WM-Stammspieler stirbt mit nur 45 Jahren an Folgen einer Corona-Infektion!

Teheran - Traurige Nachrichten aus dem Iran! Der frühere Nationalspieler Mehrdad Minavand ist im Alter von nur 45 Jahren an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben.

Mehrdad Minavand (45) war bei der WM 1998 Stammspieler. Nun verstarb er an den Folgen einer Coronavirus-Infektion.
Mehrdad Minavand (45) war bei der WM 1998 Stammspieler. Nun verstarb er an den Folgen einer Coronavirus-Infektion.  © IMAGO / Camera 4

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Isna starb er am Mittwochabend im Laleh Krankenhaus in der Hauptstadt Teheran.

Minavand, der zwischen 1998 und 2001 auch für den österreichischen Erstligisten SK Sturm Graz spielte, galt als einer der besten Linksverteidiger der iranischen Fußballgeschichte.

Er bestritt 67 Länderspiele und nahm mit dem Iran auch an der WM 1998 in Frankreich – und am Gruppenspiel gegen Deutschland (0:2) - teil, stand in allen drei Gruppenspielen über die gesamten 90 Minuten auf dem Feld.

In Österreich kam er zudem auf 67 Bundesliga-Einsätze, spielte 14 Mal in der Champions League und holte 1999 das Double mit Graz.

SK Sturm Graz trauert um Mehrdad Minavand

Zuletzt war er in der 2. iranischen Liga als Co-Trainer tätig.

Titelfoto: IMAGO / Camera 4

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0