"Zu fett!" Fußball-Star enthüllt nach tragischem Karriereende die gnadenlose Seite von Guardiola

Manchester - Er gilt als fußballbesessen, akribisch, taktikverliebt und offenbar ist er auch gnadenlos! In einer TV-Show hat der ehemalige Fußball-Profi Sergio Agüero (34) jetzt enthüllt, dass er sich unter Trainer Pep Guardiola (51) einiges anhören musste.

Im Mai 2022 ehrte Manchester City Sergio Agüero (34) mit dieser Statue. Es zeigt seinen Jubel nach seinem Siegtreffer im Sommer 2012 gegen die Queens Park Rangers, der City die erste Meisterschaft nach 44 Jahre bescherte.
Im Mai 2022 ehrte Manchester City Sergio Agüero (34) mit dieser Statue. Es zeigt seinen Jubel nach seinem Siegtreffer im Sommer 2012 gegen die Queens Park Rangers, der City die erste Meisterschaft nach 44 Jahre bescherte.  © Martin Rickett/PA Wire/dpa

Und das war nicht gerade freundlich, denn wenn der Argentinier einige Gramm zu viel auf den Rippen hatte, sah er das Spielfeld nicht mehr.

Dazu gab es noch ein paar klare, heftige Worte vom spanischen Coach: "Du bist zu fett", soll Guardiola zu seinem Schützling in seiner Zeit bei Manchester City gesagt haben.

In einem Video-Interview während der TV Show "El Chiringuito" plauderte der Stürmer aus dem Nähkästchen. Im Sommer 2011 war er von Atlético Madrid nach England gewechselt, 2016 lernte er "Pep gnadenlos" kennen.

WM-Held schlägt Lasterfahrer Schädel ein, jetzt muss er in den Knast!
Fußball International WM-Held schlägt Lasterfahrer Schädel ein, jetzt muss er in den Knast!

"Ich habe Dich draußen gelassen, weil Du diese Woche zu fett geworden bist", soll Guardiola begründet haben, weshalb Agüero bei einer Partie auf der Bank saß. Der Argentinier gibt aber auch zu: "Er hatte recht. Solche Dinge passieren."

Offenbar haben sich die beiden dann aneinander gewöhnt, immerhin hielten sie es noch fünf Jahre miteinander aus, ehe der Stürmer zum FC Barcelona wechselte.

Sergio Agüero musste unter Tränen vergangenen Dezember seine Karriere beenden

Hatten ein gutes Verhältnis: Sergio Agüero (34, l.) und Pep Guardiola (51, r.).
Hatten ein gutes Verhältnis: Sergio Agüero (34, l.) und Pep Guardiola (51, r.).  © IMAGO / Shutterstock

In der TV-Show verriet Sergio Agüero zu dem Thema auch noch, dass Guardiola generell die physischen Voraussetzungen seines Teams sehr ernst nehme.

So soll es Stress gegeben haben, wenn der Coach kleinste Abweichungen feststellte. "Wenn Dein Idealgewicht 79 bis 80 Kilogramm beträgt und Du 80 Kilo und 100 Gramm wiegst, dann würdest Du nicht spielen und mit einer Geldstrafe belegt werden. Da kann schnell passieren", sagte der Ex-Stürmer lachend und fügte an: "Nur ein bisschen Hähnchen und Du bist schon 50 Gramm drüber."

Nach seinem Wechsel zum FC Barcelona hatte sein Vater Guardiola vorgeworfen, seinen Sohn nie sonderlich gemocht zu haben. Dabei hatten die beiden über die Jahre ein gutes Verhältnis.

Lange Haftstrafe: Dani Alves wegen Vergewaltigung verurteilt!
Fußball International Lange Haftstrafe: Dani Alves wegen Vergewaltigung verurteilt!

Bei den Katalanen endete die Karriere des Argentiniers im vergangenen Winter dann tragisch. Denn nachdem der jetzt 34-Jährige zunächst im Oktober 2021 während eines Spiels im Camp Nou zusammengebrochen war, stellten die Ärzte bösartige Herzrhythmusstörungen fest.

Im Dezember gab er dann unter Tränen sein Karriereende bekannt.

Titelfoto: IMAGO / Shutterstock

Mehr zum Thema Fußball International: