Kein Bock auf Geisterspiele! Ex-Nationalspieler Müller: "Rege mich nur auf"

Hanau - Der frühere Nationalstürmer Dieter Müller verzichtet angesichts von Geisterspielen derzeit nahezu komplett auf den TV-Konsum von Fußball. 

Der 66-Jährige hat keine Lust, sich die Geisterspiele anzuschauen.
Der 66-Jährige hat keine Lust, sich die Geisterspiele anzuschauen.  © picture alliance/dpa

"Ich schaue derzeit fast gar nichts. Es macht mir einfach keinen Spaß", sagte der 66-Jährige, dessen Biografie am 5. Juni erscheint, der Deutschen Presse-Agentur: "Manchmal schalte ich kurz rein. Aber dann rege ich mir nur auf."

Müller hätte die Saison lieber abgebrochen. "Die DFL ist mit ihrem Konzept Vorreiter und hat gute Arbeit gemacht. Aber ich finde, man hätte es wie in Frankreich lieber sein lassen soll", sagte er. "Fans gehören einfach zum Fußball." 

Müller ist sich aber sicher: "Mein Interesse wird schon wiederkommen." 

Der Ex-Profi spielte in seiner Karriere für Kickers Offenbach, den 1. FC Köln, den VfB Stuttgart und den 1. FC Saarbrücken in der Bundesliga sowie bei Girondins Bordeaux in Frankreich.

Titelfoto: picture alliance/dpa

Mehr zum Thema Fußball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0