Klopps Liverpool schießt auch Southampton und Coach Hasenhüttl ab!

Liverpool - Der nächste Kantersieg für den FC Liverpool! Trainer Jürgen Klopp und seine Mannschaft mischen weiter kräftig an der Tabellenspitze der englischen Premier League mit.

Es läuft beim Titelanwärter von der Merseyside: Erneut netzte das Star-Ensemble vierfach ein.
Es läuft beim Titelanwärter von der Merseyside: Erneut netzte das Star-Ensemble vierfach ein.  © Peter Byrne/PA Wire/dpa

Die Reds kamen am Samstag vor 52.000 Zuschauern an der Anfield Road zu einem ungefährdeten 4:0-(3:0)-Erfolg gegen den FC Southampton mit dem früheren Bundesliga-Coach Ralph Hasenhüttl.

Der Portugiese Diogo Jota brachte sein Team am 13. Spieltag mit einem Doppelpack in der 2. und 32. Minute schon früh in Führung. Der Ex-FC-Bayern-München-Profi Thiago legte noch vor der Pause nach (38.).

Virgil van Dijk setzte bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit den Schlusspunkt (52.). In der Folge beruhigte sich das Match deutlich. Die Gäste aus dem Süden Englands schienen sich mit der Niederlage abgefunden zu haben und die Klopp-Elf schaltete ein paar Gänge runter.

Schiedsrichter-Experte Urs Meier verklagt ZDF: Darum dreht sich der Streit
Fußball Schiedsrichter-Experte Urs Meier verklagt ZDF: Darum dreht sich der Streit

Es war bereits der zweite 4:0-Sieg in Folge: Schon am vergangenen Spieltag gewann der Meisterschaftsanwärter in aller Deutlichkeit beim FC Arsenal.

Das Duell der ehemaligen Bundesliga-Trainer hatte den besseren Ausgang für Jürgen Klopp (l.). Ralph Hasenhüttl hätte die Punkte im Abstiegskampf gut gebrauchen können.
Das Duell der ehemaligen Bundesliga-Trainer hatte den besseren Ausgang für Jürgen Klopp (l.). Ralph Hasenhüttl hätte die Punkte im Abstiegskampf gut gebrauchen können.  © Peter Byrne/PA Wire/dpa

Durch den Erfolg verbesserte sich Liverpool zumindest für einen Tag auf Platz zwei hinter dem FC Chelsea und vor Manchester City. Die Blues treffen am Sonntag (17.30) auf Manchester United, City auf West Ham United (15 Uhr).

Titelfoto: Bildmontage: Peter Byrne/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball: