Liegt Pelé im Sterben? Ärzte stellen Krebsbehandlung des Weltstars ein!

São Paulo (Brasilien) - Die Welt bangt um einen der größten Fußballer, die es je gab! Die brasilianische Fußball-Legende Pelé (82) liegt seit Donnerstag im Krankenhaus. Nun soll sich sein Gesundheitszustand enorm verschlechtert haben.

Pelé (82) soll keine aktive Krebstherapie mehr erhalten, sondern nur noch Medikamente, um seine Schmerzen zu lindern.
Pelé (82) soll keine aktive Krebstherapie mehr erhalten, sondern nur noch Medikamente, um seine Schmerzen zu lindern.  © FRANCK FIFE / AFP

Das geht aus mehreren brasilianischen Medienberichten hervor. Demnach soll die Chemotherapie, die der 82-Jährige aufgrund seiner Krebserkrankung bekommt, nicht mehr anschlagen. Aus diesem Grund hat man im Krankenhaus "Hospital Israelita Albert Einstein" in São Paulo entschieden, dass Pelé fortan nur noch palliative Pflege erhält.

So bekommt der Rekordtorschütze der brasilianischen Nationalmannschaft nur noch Medikamente, die seine Schmerzen lindern und ihm gegen seine Kurzatmigkeit helfen.

Eine palliative Versorgung ist meistens ein Indiz dafür, dass die Ärzte keine Heilungschance mehr für einen Patienten sehen. Die weitere Lebenserwartung wird dann sehr begrenzt eingeschätzt.

Keine Entwicklung! Ajax Amsterdam feuert deutsches Trainer-Duo
Fußball Keine Entwicklung! Ajax Amsterdam feuert deutsches Trainer-Duo

Im September 2021 war bei dem Brasilianer bei einer Routineuntersuchung ein Tumor am Dickdarm festgestellt und anschließend operativ entfernt wurden.

Danach war Pelé immer wieder zur Chemotherapie im Krankenhaus, auf die sein Körper jetzt nicht mehr anspricht.

Familie, Krankenhaus und Nachrichtenagenturen widersprechen sich bei Pelés Gesundheitszustand

Im September 2021 wurde bei Pelé (82) ein bösartiger Tumor festgestellt und entfernt.
Im September 2021 wurde bei Pelé (82) ein bösartiger Tumor festgestellt und entfernt.  © NELSON ALMEIDA / AFP

Als der Brasilianer am Dienstag ins Krankenhaus eingeliefert wurde, hieß es von seiner Tochter Kely do Nascimiento, dass es sich lediglich um einen Kurzaufenthalt handeln würde, damit seine Medikamente neu eingestellt werden könnten.

Das Krankenhaus teilte mit, dass Pelé in einem stabilen Zustand sei und im vollen Besitz seiner Vitalfunktion. Allerdings hätten sie bei ihm eine Atemwegsinfektion diagnostiziert und er werde mit Antibiotika behandelt.

Der brasilianische Sportsender "ESPN Brazil" hatte derweil allerdings berichtet, dass der ehemalige Weltstar unter Schwellungen am gesamten Körper, sowie Herzproblemen leiden würde. Außerdem habe Pelé Probleme, selbstständig zu essen und sei in einem geistig verwirrten Zustand ins Krankenhaus gekommen.

Vom Profifußballer zum Priester: Der erstaunliche Wandel von Ex-ManU-Spieler Phil Mulryne
Fußball Vom Profifußballer zum Priester: Der erstaunliche Wandel von Ex-ManU-Spieler Phil Mulryne

Ob er seinen Instagram-Post am Donnerstag selbst verfasst hat, ist nicht klar. In den sozialen Medien bedankte er sich für die Unterstützung und postete dazu ein Bild aus dem aktuellen WM-Gastgeberland Katar.

Dort wurde sein Gesicht auf ein Gebäude projiziert und die Botschaft "Gute Besserung" war zu lesen.

Titelfoto: NELSON ALMEIDA / AFP

Mehr zum Thema Fußball: