Mit 35 denkt er nicht ans Aufhören! Garbuschewski soll Ost-Verein zum Aufstieg führen

Greifswald - Ronny Garbuschewski denkt auch mit 35 Jahren noch nicht ans Aufhören. Der spielintelligente Fußball-Profi war zuletzt vereinslos, hat am heutigen Montag einen Vertrag beim Greifswalder FC unterschrieben.

Ronny Garbuschewski ist als Spezialist für Standardsituationen bekannt. Er kann im Mittelfeldzentrum und auf der Außenbahn eingesetzt werden.
Ronny Garbuschewski ist als Spezialist für Standardsituationen bekannt. Er kann im Mittelfeldzentrum und auf der Außenbahn eingesetzt werden.  © Picture Point / Gabor Krieg

"Ich bin hier um Erfolg zu haben, das steht fest. Die Idee und das Konzept des Vereines passen super zu mir und ich habe richtig Lust auf den Fußball hier. Und darauf Erfolge mit dem Team zu feiern. Ich werde alles geben, dass wir am Ende der Saison Platz eins erreichen", so der Mittelfeldspieler bei seiner Präsentation selbstbewusst.

Verinnerlicht hat der gebürtige Grimmaer bereits das Saisonziel seines neuen Vereins - den Aufstieg in die Regionalliga.

Garbuschewski verkündete bei seiner Vorstellung, dass er sich im Mittelfeldzentrum wohl fühle, allerdings auch auf den Flügeln eingesetzt werden könne.

Wegen drei kleinen Vögeln: UEFA verbietet Ajax das Kult-Trikot
Fußball Wegen drei kleinen Vögeln: UEFA verbietet Ajax das Kult-Trikot

Als dynamischer Außenspieler machte sich Garbuschewski einen Namen, wirbelte beim Chemnitzer FC so stark, dass ihm der Sprung in die 1. Bundesliga gelang. 2012 kam er im Oberhaus für Fortuna Düsseldorf zum Einsatz, bereitete in sieben Bundesliga-Partien immerhin zwei Treffer vor.

Nach seiner Rückkehr zum CFC begann für Garbuschewski eine Wandertour durch den Fußball-Osten, die nun in Greifswald vermutlich ihr Ende findet.

Mit dem Wort "Boom" verkündet der Greifswalder FC die Verpflichtung von Ronny Garbuschewski auf Social Media

Greifswald und Garbuschewski empfangen im DFB-Pokal den FC Augsburg

Energie Cottbus, Hansa Rostock, FSV Zwickau, BFC Dynamo so die Stationen des Spezialisten für Standardsituationen, der in Greifswald nun mit seiner Erfahrung den jungen Talenten ein Vorbild sein soll.

Um die Vorbildfunktion Garbuschewskis war es nicht immer so gut bestellt. Gegen den 35-Jährigen wurden Vorwürfe laut, dass er zu Zwickauer und Rostocker Zeiten Teamkollegen in Poker-Runden abgezockt haben soll.

Doch beim Oberligisten Greifswald soll sich der Mittelfeldmann ganz auf den sportlichen Teil konzentrieren, der mit einer Mammutaufgabe beginnt: Dem DFB-Pokal-Spiel gegen den FC Augsburg. Vielleicht ein gutes Omen, dass Garbuschewski gegen die Fuggerstädter einst sein Bundesliga-Debüt feierte und dies mit einem Sieg endete.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Fußball: