Zu viele Corona-Infizierte: DFB sagt Partie zwischen Duisburg und dem HFC ab

Duisburg/Halle - Paukenschlag in der 3. Liga! Weil der MSV Duisburg derzeit zu viele Corona-Infizierte und zudem Verletzte zu beklagen hat, hat der Deutsche Fußball-Bund nun die für Sonntag geplante Partie zwischen den Zebras und dem Halleschen FC abgesagt.

Die Schauinsland Reisen Arena in Duisburg wird am Sonntag leider leer bleiben. Das Spiel zwischen dem MSV und dem Halleschen FC wurde verschoben.
Die Schauinsland Reisen Arena in Duisburg wird am Sonntag leider leer bleiben. Das Spiel zwischen dem MSV und dem Halleschen FC wurde verschoben.  © Marius Becker/dpa

"Stand heute haben wir nur zwölf gesunde Profis", erkärte  MSV-Sportdirektor Ivo Grlic (45) am Freitag in einer Mitteilung auf der Homepage der Duisburger. "In diese Zahl rein gerechnet ist zudem ein Spieler, der nach seiner Quarantäne erst am Sonntag erstmals wieder seine Wohnung verlassen darf."

Der MSV habe die Absetzung aufgrund der hohen Zahl an Corona-Infizierten und weiteren deshalb in Quarantäne befindlichen Spielern sowie mehreren Verletzten beantragt. Die Spielleitung soll sich daraufhin in Absprache mit dem HFC für eine Verschiebung der Partie entschieden haben.

"Wir freuen uns über den Respekt aus Halle und auch beim DFB uns gegenüber in dieser alles andere als schönen Lage. Das ist Faiplay", sagte Sportdirektor Grlic.

Wann das Spiel nachgeholt wird, ist aktuell noch offen.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Fußball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0