RB-Macher Ralf Rangnick als Retter des FC Schalke 04? "Fällt schwer, mir das vorzustellen!"

Gelsenkirchen/München - Das erwartungsgemäße Trainer-Aus von David Wagner (48) beim FC Schalke 04 hat den Stein der Spekulationen um seine Nachfolge ins Rollen gebracht. Der derzeit vereinslose Ralf Rangnick (62) ist ein Kandidat.

Den Job als Feuerwehrmann beim FC Schalke 04 kann sich Ralf Rangnick (62) derzeit schwer vorstellen.
Den Job als Feuerwehrmann beim FC Schalke 04 kann sich Ralf Rangnick (62) derzeit schwer vorstellen.  © Ina Fassbender/dpa

Noch am Abend nach der 1:3-Pleite gegen den SV Werder Bremen war für die S04-Bosse klar, dass es mit Wagner nicht weitergehen kann.

"Mir tut das für David und die Fans sehr leid", sagte Ralf Rangnick am Sonntag in der Talkrunde "sky90". 

Der Macher von RB Leipzig und ehemalige Schalke- und Hoffenheim-Coach gilt als ein möglicher Kandidat für die Stelle des Feuerwehrmanns. 

Schalke hatte saisonübergreifend in den letzten 18 Spielen nicht gewinnen können und in dieser Zeit nur sechs Punkte geholt. Rangnick: "Dann hast du keine großen Argumente mehr. Ich kann das schon nachvollziehen, dass man nach diesen zwei Spielen gesagt hat, wir müssen irgendwas verändern."

Der 62-Jährige ist sich sicher, dass es "perspektivisch nicht mit einem Trainerwechsel getan" sein wird. Vielmehr müsse die Struktur im Verein überdacht und verändert werden. 

Manuel Baum als langfristige Lösung?

Manuel Baum (41) könnte nach dem Spiel gegen RB Leipzig übernehmen.
Manuel Baum (41) könnte nach dem Spiel gegen RB Leipzig übernehmen.  © Sven Hoppe/dpa

Aber kommt Rangnick überhaupt infrage? 

"Ich war ja zweimal auf Schalke und kenne die Umstände, Fans und Gesamtsituation sehr gut", wich der Fußballfachmann zunächst aus. 

Seit acht Wochen steht der Wahl-Leipziger in keinem Beschäftigungsverhältnis mehr, war bis Ende Juli "Head of International Relations and Scouting" bei den Red-Bull-Klubs in New York und im brasilianischen Bragantino.

"Wenn ich sagen würde, dass mich Schalke nicht interessiert, würde ich lügen. Natürlich ist Schalke ein Verein, mit dem ich immer verbunden sein werde von Herzen." Im Moment falle es aber "schwer, mir vorzustellen, dort ein drittes Mal hinzugehen".

Wenn überhaupt, möchte er nicht nur Trainings leiten, sondern auch höhere Kompetenzen im Verein genießen. 

Laut Sky-Infos läuft es bei den Knappen derzeit auf eine kurzfristige Interimslösung mit dem langjährigen Schalker Jugend-Coach Norbert Elgert (62) hinaus, der die Profis auf das kommende Match gegen RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr/Sky) vorbereiten soll. Anschließend könnte Manuel Baum (41) als Chefcoach übernehmen, der erst im Juli seinen Posten als deutscher U18-Trainer angetreten hat.  

Titelfoto: Ina Fassbender/dpa

Mehr zum Thema Fußball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0