Regionalliga Nordost: Darf schon kommende Woche wieder gespielt werden?

Berlin - In der Regionalliga Nordost könnte einem Bericht des "Kicker" zufolge im Optimalfall am kommenden Mittwoch der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden.

Nicht nur in Leipzig hofft man darauf, dass der Rasen in den Fußballstadien wieder bespielt werden darf. (Archivbild)
Nicht nur in Leipzig hofft man darauf, dass der Rasen in den Fußballstadien wieder bespielt werden darf. (Archivbild)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Demnach hofft der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) zeitnah auf eine Entscheidung der Politik, nachdem am Mittwoch in den zuständigen Sportministerien der Länder getagt wurde.

In Brandenburg, Sachsen und Thüringen könnten die Regionalligisten trotz anhaltender Corona-Krise schon wieder spielen, diese Freigabe fehlt allerdings in Berlin und Sachsen-Anhalt noch.

Sollte diese erfolgen, stehe einer Rückkehr des Ligabetriebs nichts mehr im Wege.

Acht der insgesamt 20 Clubs kommen aus diesen beiden Bundesländern. Sollte die schnelle Wiederaufnahme gelingen, wäre es möglich, noch einige Spieltage bis zum Jahresende durchzuführen.

"Ich bin vorsichtig optimistisch, dass das klappt", sagte Till Dahlitz, der beim NOFV für den Spielbetrieb verantwortlich ist, dem "Kicker".

Die Rückkehr ins Training wurde allen Vereinen bereits wieder erlaubt.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Regionalliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0