Sachsenpokal: Termine für Halbfinals mit CFC und Lok stehen

Leipzig - In Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat der Sächsische Fußballverband (SFV) die Termine für die noch ausstehenden Halbfinals im Sachsenpokal bekannt gegeben. 

In der vergangenen Saison setzte sich der Chemnitzer FC im Halbfinale gegen Lok Leipzig mit 13:12 nach Elfmeterschießen durch, gewann auch das Finale gegen Zwickau (2:0).
In der vergangenen Saison setzte sich der Chemnitzer FC im Halbfinale gegen Lok Leipzig mit 13:12 nach Elfmeterschießen durch, gewann auch das Finale gegen Zwickau (2:0).  © Picture Point/K. Dölitzsch

Die Spiele FC Eilenburg gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig und FC International Leipzig gegen den Chemnitzer FC werden demnach am 8. und 9. August ausgetragen. 

Zuvor hatte Volkmar Beier, der Vorsitzende des Spielausschusses, den vier Vereinen den Vorschlag unterbreitet, die wegen der Corona-Pandemie abgesagten Partien erst im August stattfinden zu lassen (TAG24 berichtete). Dafür sprachen sich Lok-Geschäftsführer Martin Mieth und Ex-Trainer Wolfgang Wolf, Eilenburg-Präsident Steffen Tänzer sowie Sprecher Holger Herzberg vom FC Inter Leipzig und CFC-Vorstand Romy Polster aus. 

"Wir sind froh, dass sich alle Vertreter für unseren Vorschlag ausgesprochen haben", sagte Volker Beier im Juni. "Eine überhastete Ansetzung im Juni konnten wir damit vermeiden und haben gleiche Voraussetzungen für alle geschaffen. Vielleicht sind für die Spiele dann sogar wieder Zuschauer zugelassen."

Eigentlich sollten die Sachsenpokal-Halbfinals schon am 28. März und 1. April ausgetragen werden. Die größten Chancen aufs Endspiel haben auf dem Papier Lok Leipzig, der den Drittliga-Aufstieg knapp in der Relegation gegen Verl verpasst hatte und der CFC, der nach einem Jahr in der 3. Liga wieder in die Regionalliga abstieg.

Mit zehn Titeln sind die Himmelblauen Rekord-Champion im sächsischen Landespokal. Letzte Saison gewannen die Chemnitzer gegen den FSV Zwickau 2:0, schieden dann in der 1. DFB-Pokalrunde knapp im Elfmeterschießen gegen den HSV aus. 

Das Finale der Sieger der beiden sächsischen Begegnungen steigt dann am 22. August. An diesem "Finaltag der Amateure" werden alle Endspiele der deutschen Landesverbände ausgetragen, die ARD-Sportschau überträgt die Konferenz auch in diesem Jahr live im Free-TV. Den jeweiligen Siegern winkt die lukrative Teilnahme im DFB-Pokal.

Titelfoto: Picture Point/K. Dölitzsch

Mehr zum Thema Fußball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0