Ex-Bayern-Star Sandro Wagner hat seinen ersten Job als Trainer!

Unterhaching - Der Anfang von etwas Großem? Der ehemalige Stürmer des FC Bayern München und achtfache deutsche Nationalspieler Sandro Wagner (33) heuert bei der SpVgg Unterhaching an. Auf dem Feld wird er allerdings nicht stehen.

Sandro Wagner (33) beginnt seine Karriere als Trainer bei der SpVgg Unterhaching. Der Ex-Nationalspieler wird sich um die U19 kümmern.
Sandro Wagner (33) beginnt seine Karriere als Trainer bei der SpVgg Unterhaching. Der Ex-Nationalspieler wird sich um die U19 kümmern.  © Christian Charisius/dpa

"Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe. Das ist der perfekte Schritt für mich, um meine Trainerkarriere zu starten", erklärte der inzwischen 33 Jahre alte Wagner gegenüber SPORT1 seine Entscheidung, ab diesem Sommer die U19 der SpVgg zu trainieren.

Der frühere Stürmer, der erst im vergangenen Jahr seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hatte, brachte es als Spieler auf insgesamt 180 Einsätze in der Bundesliga, erzielte bei diesen 44 Tore und legte vier Treffer seiner Teamkollegen auf. Für den FC Bayern konnte Wagner bei 38 Einsätzen elf Treffer sowie drei Vorlagen für sich verbuchen.

Zudem stand er unter anderem noch für Hertha BSC, die TSG 1899 Hoffenheim oder auch den SV Werder Bremen auf dem Rasen. Im DFB-Dress brachte es Wagner auf acht Länderspiele, in denen er fünf Tore auf seinem Konto gutschreiben konnte.

Lukas Podolski trauert um einen ganz besonderen Fan
Fußball Lukas Podolski trauert um einen ganz besonderen Fan

Von der immensen Erfahrung Wagners, der stets betont hatte, als Trainer arbeiten zu wollen, soll nun zunächst die U19 der Unterhachinger profitieren.

SpVgg-Präsident Manfred Schwabl (54) zeigte sich im Gespräch mit SPORT1 entsprechend begeistert. "Dass Sandro ab dem 1. Juli unsere U19 übernimmt, ist für uns etwas ganz Besonderes", sagte der 54-Jährige und schob zudem nach: "Und ich muss ehrlich sagen: Dass er zu uns kommt, tut meiner Seele gut, denn wir stehen mit den Profis vorm Abstieg in die Regionalliga."

Die Entscheidung Wagners erfülle die Verantwortlichen mit Stolz, da dieser laut Schwabl "mehrere Optionen hatte".

Sandro Wagner (33) übernimmt im Sommer die U19 der SpVgg Unterhaching.
Sandro Wagner (33) übernimmt im Sommer die U19 der SpVgg Unterhaching.  © Sven Hoppe/dpa

Sandro Wagner wird Trainer der U19 der SpVgg Unterhaching: Anfang einer großen Trainerkarriere?

Eine wichtige Rolle könnte im Hinblick auf die Entscheidung ebenfalls der Lebensmittelpunkt des 33-Jährigen gespielt haben. Wagner, der seit September des Jahres 2020 als Experte beim Streamingdienst DAZN arbeitet, lebt mit seiner Familie in Unterhaching. Er kann somit bei seinen ersten Schritten als Cheftrainer nach den Einheiten auf ein vertrautes Umfeld setzen.

"Sandro ist ein bodenständiger Typ, der seine Meinung sagt. So einen wollen wir", erklärte Schwabl. Wagner werde genau die Unterstützung bekommen, welche er brauche. Im Nachwuchs sei der Klub "ohnehin sehr gut aufgestellt". "Ich traue ihm eine große Trainerkarriere zu. Er hat klare Ziele vor Augen, er weiß, wo er hinwill und das hat er uns auch gesagt. Ich bin mir sicher, dass er in den nächsten zehn Jahren ein Bundesliga-Trainer sein wird. Es spricht für ihn, dass er in der Jugend anfangen will."

In der Tat wirkt die Entscheidung Wagners wie ein sehr gut überlegter und vor allem sinnvoller Start in einen neuen Lebensabschnitt, in dem der Ex-Kicker Großes im Visier hat. "Ich bin überzeugt davon, dass ich als Trainer besser werde, als ich es als Spieler war, weil ich für den Trainerberuf bessere Voraussetzungen mitbringe als damals für meine Spielerkarriere", hatte Wagner in der Vergangenheit verkündet. Nun will er Worten auch Taten folgen lassen.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Fußball: