Schalkes McKennie teilt erschütterndes Solidaritäts-Video: "Enough is Enough"

Gelsenkirchen - Der Tod des US-Amerikaners George Floyd sorgt weltweit gleichermaßen für Entrüstung wie Solidarität. Nun postete unter anderem der Schalke-Profi Weston McKennie ein emotionales Video mit der berührenden Botschaft "enough is enough".

Weston McKennie (21). Der US-Amerikaner mit einer klaren Botschaft gegen Rassismus.
Weston McKennie (21). Der US-Amerikaner mit einer klaren Botschaft gegen Rassismus.  © Bernd Thissen/dpa-POOL/dpa

So traurig es klingt, doch scheinbar hat es diese Tragödie gebraucht, um eine Vielzahl der Menschen weltweit darauf aufmerksam zu machen, dass der Rassismus noch immer tief in einigen Köpfen verankert ist.

Der Fall George Floyd ist so etwas wie die Initialzündung für Proteste und Solidaritätsbekundungen auf der ganzen Welt.

Gesellschaftlichen Problemen und Missständen, die es zuhauf gibt, wird oftmals zu wenig Beachtung geschenkt - vertuscht oder ignoriert. Das Thema Rassismus hat es auf die Agenda geschafft.

Leider werden die oftmals friedlichen Proteste hier und da auch von Chaoten für ihre Zwecke und sinnlose Krawalle missbraucht. Das bemängelte auch Floyds Bruder erst kürzlich (TAG24 berichtete).

Doch ein Großteil der Menschen, die sich an den zahlreichen Aktionen beteiligen, haben ein durchweg positives und friedliches Ansinnen. 

So wie zahlreiche Sportstars über Ländergrenzen und Sportarten hinaus.

In einem knapp zweiminütigen Clip geben neben Weston McKennie auch Persönlichkeiten wie die Ex-Bundesliga-Kicker Naldo und Christian Pulisic sowie die Nationalmannschaftsspieler Thilo Kehrer und Antonio Rüdiger ihre Stimme gegen Rassismus.

"Enough is enough", sagen alle Akteure in die Kamera, dazwischen teils schockierende Bilder von Gewalttaten gegenüber Afroamerikanern von Seiten der Polizei.

Pulisic, Rüdiger, Davies - jeder von ihnen hat die selbe Message

"JETZT ist die Zeit gekommen! Nicht nur für Gerechtigkeit oder Veränderung, sondern für eine LÖSUNG!!! Das geht schon viel zu lange so. Dies wurde viel zu oft übersehen und heruntergespielt! GENUG IST GENUG!!!!", kommentierte McKennie seinen Tweet.

Eine Message und ein Video sagt oft mehr als tausend Worte. Genug ist genug.

Titelfoto: Screenshot/Twitter Weston McKennie

Mehr zum Thema Fußball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0