Schiedsrichter-Liebe: Bibiana Steinhaus hat heimlich geheiratet!

Hannover - Na sieh mal einer an: Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus (42) hat still und klammheimlich ihren Freund Howard Webb (49), ebenfalls Profi-Schiedsrichter war, geheiratet.

Bibiana Steinhaus (42) ist nun glücklich mit ihrem Howard Webb verheiratet.
Bibiana Steinhaus (42) ist nun glücklich mit ihrem Howard Webb verheiratet.  © Sebastian Kahnert/epa/dpa

Da bekommt der Satz "Gleich und gleich gesellt sich gern" eine ganz neue Bedeutung.

Seit 2016 sind Steinhaus, die als erste Frau im deutschen Männer-Profifußball Spiele leitete und Webb, der ebenfalls früher als Schiri arbeitete, liiert. Nun haben die beiden Ende März ihrer Beziehung die Krone aufgesetzt und sich "getraut", den nächsten Schritt zu gehen.

Das bestätigte die 42-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

Stehplatz-Verbot im Amateur-Fußball bleibt: "Frust enorm"
Fußball Stehplatz-Verbot im Amateur-Fußball bleibt: "Frust enorm"

Gegenüber BILD sagte Steinhaus: "Ja, es stimmt. Wir haben in der letzten Länderspielpause geheiratet und sind sehr glücklich. Aufgrund der Corona-Verordnung konnten Howard und ich diesen wichtigen Schritt leider nur zu zweit gehen. Nicht einmal Trauzeugen waren gestattet. Flitterwochen gab es natürlich auch noch nicht."

Die 42-Jährige beendete Ende September ihre Karriere. Die Polizistin war seit 2017 als bislang einzige Frau in der Bundesliga aktiv. Zehn Jahre zuvor hatte sie in der 2. Bundesliga debütiert.

Sechsmal wurde Steinhaus "Schiedsrichterin des Jahres", jeweils dreimal vertrat sie Deutschland bei der WM und EM der Frauen.

Als Video-Schiedsrichterin ist sie weiter im Einsatz. Sie trägt nun den Namen Bibiana Steinhaus-Webb.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/epa/dpa

Mehr zum Thema Fußball: