Star-Stürmer von Real Madrid muss wegen Sexvideo-Skandal vor Gericht

Paris (Frankreich) - Karim Benzema (33) kommt auf die Anklagebank: Der ehemalige französische Nationalspieler von Real Madrid soll wegen einer Affäre um einen Erpressungsversuch mit einem Sexvideo vor Gericht landen.

Ein Skandal aus dem Jahr 2015 hat nun noch einmal rechtliche Konsequenzen für Karim Benzema (33).
Ein Skandal aus dem Jahr 2015 hat nun noch einmal rechtliche Konsequenzen für Karim Benzema (33).  © Peter Powell/POOL EPA/AP/dpa

Wie die Staatsanwaltschaft Versailles bei Paris am Donnerstag auf Anfrage mitteilte, wurde ein Prozess gegen den 33 Jahre alten Fußballprofi wegen Mittäterschaft an einem Erpressungsversuch angeordnet.

Vier weitere Männer sollen sich demnach wegen versuchter Erpressung vor Gericht verantworten. Französische Ermittler hatten den juristischen Schritt bereits im vergangenen Sommer beantragt.

Benzema wird verdächtigt, bei einer versuchten Erpressung des französischen Mittelfeldspielers Mathieu Valbuena als Komplize agiert zu haben. Diesem wurde bei einem Anruf im Juni 2015 mit der Veröffentlichung eines intimen Videos gedroht.

Nach Deutschland-Aus: Schweinsteiger gibt nun einem anderen Team Geheimtipps
Fußball Nach Deutschland-Aus: Schweinsteiger gibt nun einem anderen Team Geheimtipps

Wegen der Verwicklung in die Affäre hatte Benzema 2016 die Europameisterschaft im eigenen Land verpasst.

Die Verteidigung des ehemaligen Nationalspielers hatte die Vorwürfe nach früheren Berichten zurückgewiesen.

Titelfoto: Peter Powell/POOL EPA/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball: