Ihm tat die Pause gut: Kölns Modeste ist wieder "on Fire"

Köln – Der 1. FC Köln wartet nach dem 1:1 in Augsburg noch immer auf den ersten Sieg nach der Corona-Pause. Für Stürmer Anthony Modeste (32) läuft es dagegen wieder deutlich besser.

Anthony Modeste (r, 32) mit seinem Stürmerkollegen Mark Uth (28).
Anthony Modeste (r, 32) mit seinem Stürmerkollegen Mark Uth (28).  © Thilo Schmuelgen/Reuters-Pool/dpa

Der Franzose traf am Sonntagabend nach seiner Einwechslung sehenswert zur späten Führung, die nicht zum Sieg reichte. Für Modeste war es das dritte Tor in den vorigen vier Spielen.

Der Stürmer funktioniert derzeit perfekt als Joker. Von Trainer Gisdol gab es nach dem Spiel lobende Worte: "Tony hat wieder gebrannt, als er rein kam. Er hat den Ball gut im Tor untergebracht."

Modeste hätte mit seinem Tor die Kölner Punkteausbeute nach zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten optimieren können. Vor der Pause sah auch Trainer Gisdol "die eine oder andere Schwierigkeit". Timo Horn habe das Team im Spiel gehalten.

In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Geißböcke dann defensiv stabiler und zeigten offensiv deutlich bessere Ansätze. Eine Unaufmerksamkeit kostete dann aber kurz vor Schluss noch den Sieg.

Gisdol gab sich dennoch in der Spielanalyse demütig: "Wir können mit dem Punkt leben, und er tut uns auch gut."

Köln punktet sich also langsam, aber wohl sicher zum großen Ziel Klassenerhalt. Bereits im kommenden Heimspiel gegen Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr) könnte der Aufsteiger den entscheidenden Schritt dazu machen.

Doppelspitze Cordoba/Modeste als Option

Ob Modeste gegen Union mal wieder in die Startelf darf? Im 4-2-3-1 des Trainers ist der wiedererstarkte Cordoba (zwölf Saisontore) als einzige Spitze gesetzt. Dahinter setzt Gisdol auf Leihgabe Mark Uth (28), der sich allerdings in einem Formtief befindet.

Vielleicht dürfen Cordoba und Modeste aber auch mal gemeinsam von Beginn an ran. Diese Option hatte der FC-Coach zuletzt ins Spiel gebracht.

Titelfoto: Thilo Schmuelgen/Reuters-Pool/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0