1. FC Köln bangt um Cordoba: Torjäger muss Training abbrechen!

Köln – Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss gut eine Woche vor dem Pflichtspiel-Auftakt den Ausfall seines wichtigsten und derzeit letzten Stürmers befürchten.

Der 1. FC Köln muss möglicherweise auf Jhon Cordoba (27) verzichten.
Der 1. FC Köln muss möglicherweise auf Jhon Cordoba (27) verzichten.  © Martin Meissner/AP/Pool/dpa

Nach übereinstimmenden Medienberichten musste Jhon Cordoba (27) am Donnerstag das Training vorzeitig beenden. 

Offenbar hatte sich der Kolumbianer an der Leiste verletzt. Eine Diagnose steht noch aus.

Cordoba, mit dem sich der FC angesichts eines im nächsten Sommer auslaufenden Vertrages noch nicht auf eine Verlängerung einigen konnte, hatte in der vergangenen Bundesliga-Saison 13 Treffer erzielt. Nur fünf Spieler waren ligaweit erfolgreicher. 

Da Anthony Modeste wegen Knieproblemen in dieser Vorbereitung noch nicht trainiert hat und Simon Terodde zum Hamburger SV transferiert wurde, ist er zudem der letzte gelernte Mittelstürmer im Kader.

Als Alternative steht nur der erst 18-jährige Jan Thielmann bereit. Einen Neuzugang für die Offensive hat der 1. FC Köln bisher noch nicht präsentiert.

Katterbach trainiert wieder

Nach etwas mehr als einwöchiger Verletzungspause stieg am Donnerstag Noah Katterbach ins Training ein. 

Der Linksverteidiger hatte wegen muskulärer Probleme auch seine Reise zur U20 abgesagt.

Titelfoto: Martin Meissner/AP/Pool/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0