1. FC Köln im Sondertrikot und viel Druck gegen Hertha BSC

Köln - Für den 1. FC Köln steht an diesem Bundesliga-Samstag mal wieder viel auf dem Spiel: Für Trainer Markus Gisdol (51) geht es um den Job, für den ganzen Verein um den Kampf gegen den Abstieg.

Ismail Jakobs (21) vom 1. FC Köln wird ebenfalls das bunte Sondertrikot tragen.
Ismail Jakobs (21) vom 1. FC Köln wird ebenfalls das bunte Sondertrikot tragen.  © 1. FC Köln/Thomas Fähnrich/pr

Zusätzlich laufen die Kölner beim Heimspiel (Anstoß 15.30 Uhr) mit einem Sondertrikot auf.

Die Mannschaft des 1. FC Köln trägt gegen Hertha BSC ein buntes Trikot, die Sponsoren-Namen sind dabei in Regenbogen-Farben.

"Lebe wie du bist! – Gemeinsam für Vielfalt" lautet das Motto für Toleranz und Gleichberechtigung.

Die Sportler wollen damit ein Zeichen für Toleranz und Gleichberechtigung setzen.

Trainer Gisdol muss sich derweil Sorgen um seinen Job als Trainer beim 1. FC Köln machen. Er steht unter Erfolgsdruck.

Vor dem Spiel gab er sich allerdings noch gelassen: "Warum soll ich mich damit auseinandersetzen müssen? Das würde mir nur Energie rauben für wichtige Dinge." Letzte Woche hatten die Kölner mit einer 0:5-Klatsche in Freiburg verloren.

Gegen Hertha BSC Berlin müssen also Punkte her.

Titelfoto: 1. FC Köln/Thomas Fähnrich/pr

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0