1. FC Köln: Kapitän Hector fällt aus, Baumgart gibt Update zu Impfstatus der Profis!

Köln - Erster Heimsieg oder erster Auswärtserfolg: Wenn der 1. FC Köln am Samstag (Sky, 15.30 Uhr) bei Arminia Bielefeld gastiert, könnte es auf beiden Seiten eine Saison-Premiere in der Bundesliga geben! Eine bittere Pille muss FC-Trainer Steffen Baumgart allerdings schlucken, denn er reist ohne Kapitän Jonas Hector (31) nach Ostwestfalen!

FC-Trainer Steffen Baumgart (49) peilt mit seiner Mannschaft den ersten Auswärtssieg der Saison an.
FC-Trainer Steffen Baumgart (49) peilt mit seiner Mannschaft den ersten Auswärtssieg der Saison an.  © Marius Becker/dpa

"Jonas Hector wird nicht mit nach Bielefeld fahren. Es ist bei ihm nichts Strukturelles, aber die Gefahr ist einfach zu groß", erklärte der FC-Trainer auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Hector musste im Derby gegen Borussia Mönchengladbach nach 51. Minuten wegen Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden.

Für den Linksverteidiger kam Kingsley Schindler (28) in die Partie und verteidigte hinten rechts, während Benno Schmitz (27) auf die linke Bahn rückte.

Chabot-Debüt und Horn-Comeback! 1. FC Köln gegen Schalke mit Remis
1. FC Köln Chabot-Debüt und Horn-Comeback! 1. FC Köln gegen Schalke mit Remis

Diese Option ist auch Samstag möglich. Eine andere gäbe es noch mit Jannes Horn (24), der sich nach einer langen Verletzung bereits seit ein paar Wochen wieder im Mannschaftstraining befindet und Spielpraxis in der Regionalliga bei der U21 sammelte.

"Es geht darum, ob wir Jannes Horn das schon zutrauen. Wir haben das Gefühl, dass er schon von Anfang spielen könnte. Ansonsten geht Benno auf die linke Seite", fasste Baumgart die Thematik und seine Optionen zusammen.

Auch der wieder genesene Louis Schaub (28) dürfte zudem im Kader stehen.

Abseits des Fußballplatzes hatte Baumgart gleich zu Beginn noch etwas ganz anderes zu verkünden, denn der Profikader hat in dieser Woche die Corona-Impfquote von 100 Prozent erreicht.

"Wichtig ist, dass wir die Jungs überzeugt haben. Wir haben nicht gesagt, dass wir das akzeptieren, sondern haben mit ihnen geredet. Ich freue mich, dass wir den Weg zusammen gegangen sind", erklärte der 49-Jährige, der dies auch als wichtiges Zeichen nach außen wertet.

Steffen Baumgart sieht in Bielefeld eine "robuste" Mannschaft

Auswärtsspiel ohne den Linksverteidiger: Kapitän Jonas Hector (31) wird 1. FC Köln in Bielefeld fehlen.
Auswärtsspiel ohne den Linksverteidiger: Kapitän Jonas Hector (31) wird 1. FC Köln in Bielefeld fehlen.  © Marius Becker/dpa

Zurück auf das Sportliche bezogen erwartet Baumgart mit Bielefeld einen dicken Brocken, den es aus dem Weg zu räumen gilt.

"Bielefeld ist eine sehr kampfstarke, robuste Mannschaft, die viele Ballgewinne im vorderen drittel erzwingt. Du musst sehr konzentriert spielen", warnt der Ex-Profi.

Mit Stefan Ortega (29) verfügen die Ostwestfalen zudem über einen Torhüter "mit dem klarsten und besten Spiel" nach vorne. Abnehmer seiner Bälle ist zumeist Stoßstürmer Fabian Klos (34) der die Bälle verteilt oder klatschen lässt.

Köln-Chef Wehrle wettert heftig gegen Corona-Beschlüsse: "Würfeln die eigentlich?"
1. FC Köln Köln-Chef Wehrle wettert heftig gegen Corona-Beschlüsse: "Würfeln die eigentlich?"

"Du musst wirklich viel mitlaufen und die Räume sind nicht groß, aber diese wollen wir bespielen", zeigt sich der FC-Coach gewohnt optimistisch.

Angst vor einem Auswärtstrauma hat der Übungsleiter trotz des bislang fehlenden Bundesliga-Sieges in der Fremde nicht. "Für mich stimmt die Leistung auswärts. Ich sehe uns nicht so weit weg von einem Auswärtssieg."

Einer, der einen beträchtlichen Anteil zum Gelingen in Bielefeld beitragen könnte, ist Ondrej Duda (26). Der Edeltechniker nähert sich nach seinem ersten Saisontor gegen Gladbach langsam seiner Bestform.

Doch Baumgart traut dem Slowaken noch mehr zu: "Der junge kann so viel, bringt aber noch nicht alles auf den Platz. Ich bin zu 90 Prozent zufrieden, aber 10 Prozent sind noch drin."

Vielleicht kommen diese Prozente bereits in Bielefeld hinzu. Dann ist Duda auch bei den 100 Prozent und auf dem Stand der Impfquote des Kaders.

Titelfoto: Bildmontage: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: