1. FC Köln: Tausende Fans feiern in Nizza, Wände beschmiert

Nizza - Tausende Fans des 1. FC Köln feiern schon vor dem Spiel gegen OGC Nizza und tauchten die französische Stadt am Nachmittag in ein rotes Meer aus Kölner Trikots und Schals.

Fans des 1. FC Köln trafen sich an der Sehenswürdigkeit Fontaine du Soleil vor einem Fanshop des Gegners aus Nizza.
Fans des 1. FC Köln trafen sich an der Sehenswürdigkeit Fontaine du Soleil vor einem Fanshop des Gegners aus Nizza.  © DPA

Mit Fangesängen wie "Wir spielen wieder im Europapokal" eiferten die mitgereisten Fans dem Spielbeginn um 18.45 Uhr entgegen. Dann trifft der 1. FC Köln in der Gruppenphase der Europa Conference League auf OGC Nizza.

Videos bei Twitter und Facebook zeigen, wie euphorisch die Stimmung unter den Kölner Fußballfans ist. Mit Rauchtöpfen, Musik und meist bestens gelaunten Fans sorgten die vielen Geißböcke-Unterstützer schon vor dem Spiel für tolle Bilder aus Nizza.

Allerdings sollen auch Kölner Fans für beschmierte Wände in der Stadt gesorgt haben. An einem Nizza-Fanshop wurde die Fassade besudelt.

Baumgart über Pyro-Wahnsinn in Fußball-Stadien: "Mit Verboten erreichst du nichts!"
1. FC Köln Baumgart über Pyro-Wahnsinn in Fußball-Stadien: "Mit Verboten erreichst du nichts!"

Das Stadion könnte am Abend fest in Kölner Hand sein. Beim Onlineverkauf in Frankreich konnten Kölner zeitweise ohne Limitierung Tickets kaufen.

Rund 17.000 Ticket-Anfragen gingen für das Spiel an der Côte d’Azur beim Effzeh ein.

Die Franzosen genehmigten dem 1. FC Köln eine Aufstockung des Kontingents von 1800 auf 7800 Tickets. Ob die Kölner auch weitere Tickets erstanden haben, wird sich vor Ort im Stadion zeigen. Am Abend gab es vor Ausschreitungen in Nizza durch Kölner Anhänger.

Die Kölner Fans zündeten in Nizza auch vor dem Spiel erste Pyro-Technik.
Die Kölner Fans zündeten in Nizza auch vor dem Spiel erste Pyro-Technik.  © DPA
Anhänger des 1.FC Köln laufen vor dem Spiel versammelt auf der Promenade des Anglais an der Küste in Nizza entlang.
Anhänger des 1.FC Köln laufen vor dem Spiel versammelt auf der Promenade des Anglais an der Küste in Nizza entlang.  © DPA

Steffen Baumgart ebenfalls auf der Tribüne

Chef-Trainer Baumgart ist gesperrt und muss auf der Tribüne Platz nehmen
Chef-Trainer Baumgart ist gesperrt und muss auf der Tribüne Platz nehmen  © Friso Gentsch/dpa

Der französische Klub setzt nach eigenen Angaben 100 zusätzliche Ordner ein, um die Fans zu kontrollieren. Die Polizei soll ergänzend mit mobilen Einheiten die sonst 200 Sicherheitskräfte unterstützen.

Ein lautstarker Mann wird auf jeden Fall bei den Fans sitzen - oder wahrscheinlich stehen: Trainer Steffen Baumgart (50) muss nach einer Sperre auf der Tribüne Platz nehmen.

Gegenüber der dpa sagte er: Auf welchem Platz er sitzen werde, hatte er am Mittwochabend noch nicht entschieden: "Ich habe drei, vier Plätze zur Auswahl. Mal sehen, ob ich einen mit Auslauf aussuche."

Nach Kopftreffer bewusstlos auf dem Platz: Spielerin des 1. FC Köln sorgt für Schrecksekunde!
1. FC Köln Nach Kopftreffer bewusstlos auf dem Platz: Spielerin des 1. FC Köln sorgt für Schrecksekunde!

Er kündigte vorab an: "Ich gehe davon aus, dass ich meinen Mund nicht halten und mich nicht immer unter Kontrolle haben werde", sagte der am Spielfeldrand sonst auch sehr emotionale Coach. Er werde unten "sicher zu hören sein".

Dazu kommen Tausende Kölner Fans, die ihn stimmlich garantiert unterstützen werden.

Titelfoto: Montage: dpa/ Twitter/manndesmauses

Mehr zum Thema 1. FC Köln: