1. FC Köln: Verletzungspech hält an, diesmal trifft es Rafael Czichos

Köln – Der 1. FC Köln wird weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. Erst vor wenigen Tagen meldete der Fußball-Bundesligist mit Jorge Mére (23) und Sebastian Andersson (29) zwei bittere Ausfälle. Nun muss Trainer Markus Gisdol (51) auch noch auf Rafael Czichos (25) verzichten.

Rafael Czichos (30) fällt dem 1. FC Köln verletzungsbedingt vorerst aus. Der Verteidiger musste beim 2:1-Sieg gegen Dortmund vorzeitig ausgewechselt werden.
Rafael Czichos (30) fällt dem 1. FC Köln verletzungsbedingt vorerst aus. Der Verteidiger musste beim 2:1-Sieg gegen Dortmund vorzeitig ausgewechselt werden.  © Marius Becker/dpa-Pool/dpa

Der 25-jährige Innenverteidiger musste beim Spiel gegen Borussia Dortmund in der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden (66.). Czichos war offenbar ohne Fremdeinwirkung umgeknickt.

Am Sonntag gab der Verein via Twitter bekannt, dass eine MRT-Untersuchung eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich ergab. Der Kölner müsse daher vorerst pausieren.

Wie lange der FC auf seinen Stammspieler verzichten muss, ist noch unklar.

Entwarnung gibt es hingegen bei Elvis Rexhbecaj (23), der kurz nach dem 1:2 des BVB ebenfalls vom Platz musste. Der Offensivmann hatte einen Schlag abbekommen, davon aber keine schweren Folgen getragen, wie der Mannschaftsarzt feststellte.

Trotzdem ist die Liste der Verletzten beim 1. FC Köln lang. Jonas Hector (30) befindet sich nach einer Nackenverletzung zwar wieder im Training, fällt aktuell aber noch aus. Zudem muss sich Florian Kainz (28) nach seiner Knie-Operation schonen und Anthony Modeste (32) durfte den Kölner Sieg nur von der Reservebank aus verfolgen.

Die Geissböcke müssen am Samstag (5. Dezember, 15.30 Uhr) mit dezimierter Mannschaft im heimischen Stadion gegen den VfL Wolfsburg antreten.

Titelfoto: Marius Becker/dpa-Pool/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0