Ex-FC-Kicker Verstraete mit froher Botschaft: Zwillinge im Anmarsch

Antwerpen/Köln – Der ehemalige 1. FC Köln-Spieler Birger Verstraete (27) teilte am Freitagabend ein Bild mit seiner Freundin bei Instagram, auf dem sie Ultraschallbilder in die Kamera halten.

Birger Verstraete (27) teilte ein Foto mit seiner Freundin Zoé Timmermans bei Instagram. Gemeinsam halten sie die Ultraschallbilder in die Höhe.
Birger Verstraete (27) teilte ein Foto mit seiner Freundin Zoé Timmermans bei Instagram. Gemeinsam halten sie die Ultraschallbilder in die Höhe.  © Montage: Screenshot/Instagram/verstraeteb

Gemeinsam mit seiner Freundin Zoé Timmermans wohnt der 27-Jährige seit seinem Wechsel wieder in Belgien. Nun teilte er sein zukünftiges Familienglück mit seinen Fans.

"Unsere Herzen sind voller Liebe und Dankbarkeit. Wir sind so aufgeregt und können verkünden, dass wir Zwillinge erwarten! Der Weg dorthin war nicht einfach, aber er hat uns gestärkt und wir sind dankbar für diese magische Erfahrung", schrieb der defensive Mittelfeldspieler zu dem Foto.

Viele Kicker-Kollegen wie Kingsley Ehizibue (26) oder Anthony Modeste (33) gratulierten dem werdenden Vater unter dem Post.

Ex-Kaderplaner Frank Aehlig lobt 1. FC Köln: "Wieder richtig Leben drin"
1. FC Köln Ex-Kaderplaner Frank Aehlig lobt 1. FC Köln: "Wieder richtig Leben drin"

Der Belgier spielte in der Saison 2019/2020 für die Kölner und wechselte im Juni 2020 zu Royal Antwerpen in seine belgische Heimat.

Zuvor hatten sich die beiden Klubs auf eine Leihgabe Verstraetes geeinigt, aus der schlussendlich ein Wechsel für eine Ablösesumme von zwei Millionen Euro wurde.

Verstraete und Freundin Zoé Timmermans erwarten Zwillinge

Verstraete sorgte in der Vergangenheit für Wirbel

Aus alten Zeiten: Birger Verstraete (27) steht vor einem Testspiel im spanischen Benidorm mit seinem damaligen Klub, dem 1. FC Köln, auf dem Platz.
Aus alten Zeiten: Birger Verstraete (27) steht vor einem Testspiel im spanischen Benidorm mit seinem damaligen Klub, dem 1. FC Köln, auf dem Platz.  © Yorick Jansens/BELGA/dpa

Damals sagte er zu seinem Wechsel: "Ich bin dem FC sehr dankbar, dass ich die Chance hatte, die Bundesliga und diesen besonderen Club mit seinen großartigen Fans kennenzulernen. Leider hat es in dieser Saison nicht so funktioniert, wie alle Seiten sich das vorgestellt hatten."

Vor seinem Wechsel und dem Bundesliga-Neustart hatte der damals 26-Jährige für Aufsehen gesorgt, als er den Kölner Verein in einem Interview in seiner Heimat für dessen Umgang mit den Corona-Maßnahmen kritisierte.

Nun scheint er jedoch in seiner Heimat Belgien angekommen zu sein und wird dort in Zukunft seine Familie großziehen.

Titelfoto: Montage: Yorick Jansens/BELGA/dpa, Screenshot/Instagram/verstraeteb

Mehr zum Thema 1. FC Köln: