Kölns Czichos träumt vom Comeback in dieser Saison

Köln – Abwehrspieler Rafael Czichos (29) vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln träumt nach einer komplizierten Halswirbel-Operation noch von "zwei bis drei Spielen" in dieser Saison.

FC-Abwehrspieler Rafael Czichos (29) hatte sich beim Spiel gegen Hertha BSC Berlin am 22. Februar schwer verletzt.
FC-Abwehrspieler Rafael Czichos (29) hatte sich beim Spiel gegen Hertha BSC Berlin am 22. Februar schwer verletzt.  © Andreas Gora/dpa

"Seit Montag gehe ich joggen oder quäle mich auf den Ergometer", sagte der 29-Jährige im Interview der "Bild".

Czichos hatte sich im Februar nach einem Zusammenprall mit Marko Grujic von Hertha BSC die Halswirbelsäule gebrochen (TAG24 berichtete). Köln gewann das Duell trotz des Verletzungsschocks klar mit 5:0.

"Bei der Operation mussten die Ärzte über den Hals rein, um an die Wirbelsäulenknochen zu kommen. Die Nerven an den Stimmbändern sind sehr leicht reizbar und müssen sich nach wie vor erholen", sagte Czichos. 

"Ich weiß, dass ich Riesenglück hatte und werde das Schicksal nicht herausfordern. Aber den Traum habe ich nun mal, weil er mich motiviert."

Czichos muss sich nach seiner schweren Verletzung also noch etwas gedulden. Seine Teamkollegen nehmen derweil ab Montag wieder das Training auf – zumindest in Kleingruppen (TAG24 berichtete).

Rafael Czichos spielt bei FIFA-Turnier für den 1. FC Köln

Immerhin virtuell darf Czichos an diesem Samstag wieder sein Können beweisen. Er tritt zusammen mit Tim Katnawatos für den 1. FC Köln beim von der DFL organisierten eFootball-Turnier "Bundesliga Home Challenge" an. In der zweiten Runde trifft der FC um 17.10 Uhr auf Greuther Fürth. Das Duell wird durch die Summe von zwei Einzelspielen entschieden und wird live auf dem YouTube-Channel des 1. FC Köln übertragen.

Am vergangenen Samstag hatte der 1. FC Köln das Duell gegen den VfB Stuttgart mit 5:3 gewonnen.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0