So denken die Fans über Friedhelm Funkel beim 1. FC Köln

Köln - Friedhelm Funkel (67) soll den 1. FC Köln vor dem drohenden Abstieg aus der Bundesliga retten. Wenige Stunden nach der Bekanntgabe traf Funkel am Montag am Kölner Geißbockheim ein. Die Fans sind gespaltener Meinung und hoffen auf ein Kölner Fußball-Wunder unter dem neuen Trainer.

Keine Zeit zu verlieren: Friedhelm Funkel (67) traf noch am Montag am Kölner Geißbockheim ein.
Keine Zeit zu verlieren: Friedhelm Funkel (67) traf noch am Montag am Kölner Geißbockheim ein.  © Federico Gambarini/dpa

Während Ex-Trainer Markus Gisdol (51) nach der 2:3-Niederlage gegen den 1. FSV Mainz seine Sachen packen musste, kochten die Nachfolger-Gerüchte schnell hoch. Seit Tagen galt der eigentlich im Ruhestand befindliche Friedhelm Funkel als potenzieller Trainer-Kandidat.

Am Montagvormittag machte der 1. FC Köln die Rettungsmission "Klassenerhalt" unter dem 67-Jährigen offiziell.

Während direkt am Geißbockheim einige Fans mächtig sauer waren und ein Plakat mit der Aufschrift: "FC SPÜRBAR PLANLOS - VORSTAND UND SPORTLICHE LEITUNG RAUS" aufhängten, gehen die Meinungen nach dem Trainerwechsel im Internet auseinander.

Bei Facebook kommentierten viele Fans die Funkel-Verpflichtung bis zum Saisonende sehr unterschiedlich.

Einige Fans trauen der Mannschaft schlichtweg nicht mehr zu. So schreibt ein Effzeh-Fan: "Der Trainer fliegt immer zuerst. Und viele glauben echt immer, dass es am Trainer liegt. Guckt euch doch mal den Haufen an. Da ist keiner Erstligareif. Da kann Trainer sein, wer will. Die können es einfach nicht besser."

Ein anderer urteilte in die gleiche Richtung: "Vielen Dank an Trainer Gisdol. Er tut mir echt leid. Denn was soll er mit so einer Mannschaft erreichen? Zaubern kann er auch nicht. Hab mir als Vereinsmitglied fast jedes Spiel angesehen. Was da manche Spieler am Ball können, ist grausig. Da wurden an anderer Stelle die Fehler gemacht."

Ein anderer Fußballfans betrachtete Gisdols Statistik: "Sympathie gewinnt keine Spiele. Aus 38 Spielen 5 Siege sind nicht tragbar und der Kader ist nie und nimmer schlechter als der von Bielefeld, Augsburg oder Union. Es war auf jeden Fall mehr drin!"

Friedhelm Funkel bis Saisonende beim 1. FC Köln

FC-Köln-Fans hängten am Montag ein Protestplakat mit der Aufschrift "FC SPÜRBAR PLANLOS - VORSTAND UND SPORTLICHE LEITUNG RAUS" auf.
FC-Köln-Fans hängten am Montag ein Protestplakat mit der Aufschrift "FC SPÜRBAR PLANLOS - VORSTAND UND SPORTLICHE LEITUNG RAUS" auf.  © Federico Gambarini/dpa

Fans wütend auf Vereinsführung, Funkel gibt Hoffnung

Der neue Trainer hat nur noch sechs Spiele Zeit, um mit dem 1. FC Köln die Abstiegsplätze zu verlassen.
Der neue Trainer hat nur noch sechs Spiele Zeit, um mit dem 1. FC Köln die Abstiegsplätze zu verlassen.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Keine Gnade hat Fan Michael für die Mannschaft: "Da könnte der beste Trainer der Welt kommen, diese Mannschaft ist absolut nicht Erstliga tauglich!!! Niemand würde mit dieser Gurken Truppe einen Blumentopf gewinnen......"

Doch in Friedhelm Funkel sehen auch etliche Köln-Fans keine gute Lösung für die letzten Spiele im Kampf um den Verbleib in der Bundesliga.

"Funkel als Ersatz für Gisdol, das ist ja Not gegen Elend. Denke, die zweite Liga ist fix", meinte ein User.

Ein anderer drückte dem Neuzugang auf der Kölner Trainerbank die Daumen: "Herr Funkel hat jetzt wenig Chancen, in 5-6 Wochen das sinkende Schiff zu retten! Herr Gisdol hätte man viel früher entlassen müssen!"

Enttäuscht schrieb ein weiterer Fan mit Ironie: "20 Spieltage zu spät. Jetzt gegen Leverkusen und Leipzig wird dankbar für Funkel. Gut nachgedacht FC."

Einen ausführlichen TAG24-Kommentar über Coach Funkel findest Du hier.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0