Im Derby-Kracher: Diese FC-Spieler dürfen unter Friedhelm Funkel auf Einsatz hoffen

Köln – Der Derby-Kracher gegen Bayer 04 Leverkusen naht und für den 1. FC Köln geht es um alles!

Der neue FC-Trainer Friedhelm Funkel (67) lobte Max Meyer (25) vor dem Derby gegen Leverkusen als "guten Spieler".
Der neue FC-Trainer Friedhelm Funkel (67) lobte Max Meyer (25) vor dem Derby gegen Leverkusen als "guten Spieler".  © Federico Gambarini/dpa

Friedhelm Funkel (67) muss bei seinem Trainer-Debüt beweisen, dass er seiner Rolle als "Feuerwehrmann", der den Krisenklub vor dem Abstieg retten kann, gewachsen ist.

Einigen Spielern, die beim "Effzeh" zuletzt keine entscheidende Rolle mehr gespielt haben, könnte er dabei eine zweite Chance geben.

Zu den Kölner Kickern, die unter Ex-Coach Markus Gisdol (51) in der laufenden Bundesliga-Saison eine schwere Zeit durchlebten, gehört Benno Schmitz (26), der seit seiner Verletzung am Sprunggelenk nicht wieder richtig Fuß fassen konnte.

Nur ein einziges Mal stand er seit Dezember von Beginn im Kader. Wegen einer Kopfverletzung von Kingsley Ehizibue (25) darf sich Schmitz gegen Bayer erstmals wieder Hoffnung auf einen längeren Einsatz machen.

In die Startelf könnte am Samstag auch der im Winter verpflichtete und schnell wieder beiseite gelegte Max Meyer (25) rücken. So muss Ondrej Duda (26) seine fünfte Gelbe Karte absitzen. "Max ist ein guter Spieler, der zuletzt wenig Spielpraxis hatte", zitiert t-online.de Neu-Trainer Funkel. Ob er an diesem Umstand etwas ändern will, bleibt abzuwarten.

1. FC Köln gegen Leverkusen: Andersson-Einsatz ungewiss, Dennis-Comeback?

Kölns Sebastian Andersson (29) konnte am Mittwoch wegen Knieproblemen nicht am Training teilnehmen.
Kölns Sebastian Andersson (29) konnte am Mittwoch wegen Knieproblemen nicht am Training teilnehmen.  © Thilo Schmuelgen/Reuters-Pool/dpa

Mit Ismail Jakobs (21) muss Funkel gegen Leverkusen einen weiteren Ausfall kompensieren. Der U21-Nationalspieler hatte sich am Dienstag im Training eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen.

Das könnte zur Gelegenheit für Dimitris Limnios (22) werden, der seit Monaten nur ab und an in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.

Ein möglicher Einsatz kündigt sich zudem bei Leih-Stürmer Emmanuel Dennis (23) an, der unter Gisdol nicht seine Torgefahr unter Beweis stellte.

"Dennis hat heute gut trainiert, mit ihm will ich nachher mal sprechen", hatte Funkel laut t-online.de in der Pressekonferenz am Mittwoch gesagt.

Zudem scheint unklar, ob Sebastian Andersson gegen B04 zur Verfügung stehen wird. Er hatte beim letzten Training wegen wiederkehrenden Knieproblemen ausgesetzt.

Mit welcher Startelf sich Funkel am kommenden Samstag (17. April) in Leverkusen wichtige Punkte für den Klassenerhalt sichern will, wird sich kurz vor Anpfiff (18.30 Uhr) zeigen. Derzeit liegen die Kölner mit nur 23 Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz.

Titelfoto: Montage: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0