Kölns Kainz fällt nach Knie-Op vorerst aus

Köln – Der 1. FC Köln muss in der nächsten Zeit auf Mittelfeldspieler Florian Kainz (27) verzichten.

Florian Kainz (27) wird dem 1. FC Köln nach einer Knie-Op vorerst fehlen.
Florian Kainz (27) wird dem 1. FC Köln nach einer Knie-Op vorerst fehlen.  © Thilo Schmuelgen/Reuters-Pool/dpa

Wie der Verein am Freitagmittag bekannt gab, wurde der Österreicher in der MediaPark Klinik operiert.

Über den genauen Befund gab es keine Informationen. Wie lange der Flügelspieler ausfallen wird, ist auch unklar. Der FC teilte dazu lediglich mit, Kainz werde "bis auf Weiteres" fehlen.

Der Österreicher war aufgrund seiner Beschwerden vorzeitig aus dem Trainingslager abgereist und hatte sich in Köln untersuchen lassen (TAG24 berichtete). Seine Mitspieler reisten am Freitag zurück in die Domstadt.

Für den 1. FC Köln ist der Ausfall des wohl als Stammspieler eingeplanten 27-Jährigen bitter. Der ohnehin schon knappe Kader wird dadurch vorläufig weiter dezimiert.

Damit wächst auch der Druck auf Sportdirektor Horst Heldt (50), der bis auf Torwart Ron-Robert Zieler (31) noch keinen Neuzugang präsentieren konnte.

Weitere Erkenntnisse zur möglichen Stammelf der Kölner dürfte der Test am morgigen Samstag liefern. Um 15.30 Uhr trifft der FC auf den VfL Wolfsburg, den hochkarätigsten Gegner der Vorbereitung.

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison wird der 1. FC Köln am 12. September in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen die VSG Altglienicke bestreiten.

Titelfoto: Thilo Schmuelgen/Reuters-Pool/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0