Kölns Cordoba macht den Abflug und landet bei Hertha BSC

Köln/Berlin – Stürmer Jhon Cordoba (27) wechselt innerhalb der Bundesliga vom 1. FC Köln zu Hertha BSC.

Kölns Jhon Cordoba wechselt zu Hertha BSC Berlin.
Kölns Jhon Cordoba wechselt zu Hertha BSC Berlin.  © Marcel Kusch/dpa

Am Dienstagabend bestätigten beide Vereine den Transfer, der sich in den vergangenen Tagen angedeutet hatte.

Der Kolumbianer hat in Berlin einen Vertrag bis 2024 unterschrieben. Über die genaue Ablöse gab es keine Angaben. 

Aber der FC erzielte nach eigenen Angaben nur einmal mehr für einen Spieler. Also liegt die Summe über dem Betrag von etwa 12 Millionen, die Köln 2012 vom FC Arsenal London für Lukas Podolski erhielt und unter den knapp 30 Millionen für Anthony Modeste.

FC-Sportdirektor Horst Heldt dankte dem Stürmer für seine Leistungen: "Mit seinen Toren hatte Jhon entscheidenden Anteil am Klassenerhalt." Nun habe man Jhons Wunsch entsprochen und mit Hertha "eine Top-Lösung erzielt".

"Jhon hat seine Qualitäten in der Bundesliga bereits unter Beweis gestellt und bringt neben seiner Torgefahr genau die Attribute mit, die wir für unseren Sturm gesucht haben: Wucht, Dynamik und Durchsetzungsvermögen", kommentierte Michael Preetz am Dienstag die Neuverpflichtung. In Berlin erhält der bullige Stürmer die Rückennummer 15.

Jhon Cordoba war im  Sommer 2017 vom 1. FSV Mainz 05 zum 1. FC Köln gewechselt.

Nach einer unglücklichen ersten Saison zündete der Kolumbianer in Liga zwei den Turbo und war mit 20 Toren am Wiederaufstieg 2019 beteiligt. In der Bundesliga erzielte er 13 Tore in 47 Spielen für Köln.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0