Kurz vor dem Ligastart: Dieser FC-Angreifer macht den Dänemark-Abflug!

Köln - Ist der 1. FC Köln in den nächsten Tagen seinen Problem-Stürmer los? Sebastian Andersson (31) steht Medienberichten zufolge kurz vor einem Wechsel nach Dänemark!

Die Jubel-Zeiten im FC-Dress sind vorbei: Sebastian Andersson (2.v.r.) wechselt wahrscheinlich nach Bröndby.
Die Jubel-Zeiten im FC-Dress sind vorbei: Sebastian Andersson (2.v.r.) wechselt wahrscheinlich nach Bröndby.  © Ina FASSBENDER/AFP

Wie die BILD am heutigen Mittwoch berichtet, steht der Schwede kurz vor einem Transfer zu Bröndby IF. Angeblich soll nur noch der Medizincheck ausstehen - alles andere sollen die Geißböcke bereits mit dem Qualifikant zur Conference League besprochen haben.

Dem Bericht zufolge zahlt der elffache dänische Meister rund 1,3 Millionen Euro für den Angreifer und drückt aufgrund des eng getakteten Terminkalenders rund um die Conference-League-Qualifikation auf die Transfer-Tube!

Den Effzeh, insbesondere Geschäftsführer Christian Keller (43), dürfte es freuen, verdient Andersson doch rund 2 Millionen Euro pro Jahr und schlägt damit mächtig ins Gehaltsgefüge.

FC Köln poltert nach Nicht-Elfmeter gegen Bremen: Jetzt schaltet sich der DFB ein!
1. FC Köln FC Köln poltert nach Nicht-Elfmeter gegen Bremen: Jetzt schaltet sich der DFB ein!

Schon seit einiger Zeit weiß der ehemalige Angreifer von Union Berlin, dass er in Köln keinerlei Zukunft hat. Das gab ihm auch FC-Trainer Steffen Baumgart (50) mit auf den Weg, der keinerlei Verwendung mehr für den Schweden habe.

Enttäuschende Zeit beim FC

Statt der erhofften Ergänzung für Modeste musste der Franzose öfter ran, als ihm 2020 lieb war.
Statt der erhofften Ergänzung für Modeste musste der Franzose öfter ran, als ihm 2020 lieb war.  © Ina FASSBENDER/AFP

Dabei fing alles so erwartungsvoll an! Im September 2020 wechselte Andersson für circa 6,5 Millionen von den Eisernen an den Rhein und sollte die langersehnte Ergänzung zu Superstar und Tormaschine Anthony Modeste (34) sein - doch es kam alles anders...

Gerade einmal 42 Bundesliga-Spiele (6 Tore) absolvierte der Mittelstürmer für die Geißböcke und machte in seiner Zeit in der Domstadt meist durch Knie-Verletzungen auf sich aufmerksam, die den 31-Jährigen immer wieder zurückwarfen.

Jetzt also der Wechsel! Ohne großen Wirbel machte sich Andersson am heutigen Mittwoch schon aus dem Staub und befindet sich auf dem Weg nach Dänemark, um den letzten Schritt zu machen und den Medizincheck zu absolvieren.

Nach Transfer-Zoff im Winter: Bleibt dieses Mega-Talent doch beim FC Köln?
1. FC Köln Nach Transfer-Zoff im Winter: Bleibt dieses Mega-Talent doch beim FC Köln?

Bleibt nun also Platz für Spekulationen, ob der 1. FC Köln bis zum Ende der Transferphase noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlägt und die knapp 1,3 Millionen reinvestiert. Am kommenden Sonntag (17.30 Uhr) wird Sebastian Andersson mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr im RheinEnergieSTADION sein - dann empfängt der Effzeh den 1. FC Schalke 04 zum Auftakt in die neue Spielzeit 2022/23.

Titelfoto: Ina FASSBENDER/AFP

Mehr zum Thema 1. FC Köln: