Marco Höger vom 1. FC Köln nutzt die Fußball-Pause zur Weiterbildung

Köln – Marco Höger (30) vom 1. FC Köln hat die Bundesliga-Pause zur Weiterbildung genutzt.

Marco Höger (30) spielt seit 2016 für den 1. FC Köln.
Marco Höger (30) spielt seit 2016 für den 1. FC Köln.  © Matthias Balk/dpa

Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler erwarb an einer Fern-Uni ein Zertifikat zu "Spielanalyse und Scouting".

Er war "eigentlich schon Ende 2019 fertig, aber ein paar Sachen waren noch liegen geblieben", sagte der Mittelfeldspieler der "Bild": "Also habe ich jetzt die Zeit genutzt und schließlich mein Zertifikat erhalten." 

Jetzt hat Höger angefangen, Spanisch zu lernen. Außerdem habe er in der derzeitigen Corona-Auszeit "bereits den Garten auf links gedreht".

Der Spielbetrieb der Fußball-Bundesliga ruht seit mehr als zwei Wochen. Das letzte Spiel vor der Pause war das Geisterderby zwischen Mönchengladbach und dem 1. FC Köln (2:1) am 11. März. Die Pause soll wohl noch bis mindestens Ende April andauern.

Für Marco Höger lief die Saison bis dahin eher enttäuschend. Der Mittelfeldspieler stand in den ersten drei Spielen unter Trainer Markus Gisdol im Herbst 2019 noch in der Startelf. Danach kam er nur noch einmal als Joker zum Einsatz.

Im Kölner Mittelfeld haben derzeit Ellyes Skhiri (24) und Jonas Hector (29) sowie auch Neuzugang Elvis Rexhbecaj (22) die Nase vorn. Högers Vertrag in Köln läuft noch bis zum Sommer 2021.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0