Nächster Neuzugang: 1. FC Köln verpflichtet Torhüter Marvin Schwäbe

Köln - Es stand bereits länger fest, nun ist es offiziell: Am Donnerstag hat der 1. FC Köln die Verpflichtung von Torhüter Marvin Schwäbe (26) bekannt gegeben. Der Vertrag läuft bis 2024.

Torhüter Marvin Schwäbe (26) spielte in Deutschland schon für Dynamo Dresden. Er hat beim 1. FC Köln einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.
Torhüter Marvin Schwäbe (26) spielte in Deutschland schon für Dynamo Dresden. Er hat beim 1. FC Köln einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.  © picture point/Sven Sonntag

Der 1,90 Meter große Keeper wechselt als dänischer Meister ablösefrei von Bröndby IF zu den Geißböcken und stand im Sommer 2018 satte 121 Mal bei dem dänischen Erstligisten im Tor.

Mit dem Traditionsverein hatte der 26-Jährige zuletzt die dänische Meisterschaft gewonnen.

FC-Chef Jörg Jakobs freut sich über den Neuzugang und erklärte: "Marvin hat sich in den letzten Jahren beständig entwickelt und kommt mit einem Titel im Gepäck zu uns. Er wird die Aufgabe daher mit Selbstvertrauen angehen und sich im Idealfall mit Timo gegenseitig zu Bestleistungen antreiben."

1. FC Köln zurück: Trainer Baumgart spricht über künftigen Kader und Modeste!
1. FC Köln 1. FC Köln zurück: Trainer Baumgart spricht über künftigen Kader und Modeste!

Auch Schwäbe, der nach eigenen Angaben "unbedingt zurück nach Deutschland" wollte, freut sich über die Verpflichtung bei den Geißböcken:

"Ich freue mich sehr, dass ich jetzt bei einem super Club in einer wunderschönen Stadt unterschreiben konnte. Dazu hat man mir eine sehr gute Perspektive aufgezeigt und die Chance auf einen fairen Konkurrenzkampf", so der 26-Jährige. Bundesliga ist für Schwäbe neu. Reichlich Zweitliga-Erfahrung sammelte der Schlussmann zwischen 2016 und 2018 bei Dynamo Dresden.

Bei Twitter hieß der 1. FC Köln den Neuzugang herzlich Willkommen

Schwäbe ist hoch motiviert. Er will sein Bestes geben und "seinen Beitrag dazu leisten, die kommende Saison erfolgreicher zu gestalten", wie er verkündete.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema 1. FC Köln: