Neuer Ausrüster? 1. FC Köln winkt offenbar Millionen-Deal mit dänischem Hersteller

Köln – Es geht um Millionen! Der 1. FC Köln wird im Sommer nächsten Jahres offenbar einen neuen Ausrüster bekommen.

Statt des Uhlsport-Schriftzugs könnte die Ausrüstung des 1. FC Köln bald ein neues Logo zieren.
Statt des Uhlsport-Schriftzugs könnte die Ausrüstung des 1. FC Köln bald ein neues Logo zieren.  © Rolf Vennenbernd/dpa pool/dpa

Anstelle des baden-württembergischen Herstellers Uhlsport wollen die FC-Verantwortlichen nach Informationen des Express einen Deal mit einem ausländischen Unternehmen abschließen.

Demnach läuft der Vertrag mit den Schwaben nach der kommenden Saison aus - eine Verlängerung kommt für den Bundesligisten offenbar nicht in Frage.

Für den erwarteten Ausrüster-Wechsel dürfte es vor allem finanzielle Gründe geben. So soll Uhlsport dem Klub bislang rund zweieinhalb Millionen Euro pro Saison gezahlt haben. Geld, das die wirtschaftlich gebeutelten Rheinländer dringend brauchen.

Köln-Legende Toni Polster warnt: "Kann schnell in die andere Richtung gehen"
1. FC Köln Köln-Legende Toni Polster warnt: "Kann schnell in die andere Richtung gehen"

Doch da geht offenbar noch mehr. So soll der FC nach Express-Informationen mit dem dänischen Sportartikelhersteller Hummel Gespräche über einen neuen Millionen-Deal führen - eine Zahlung von rund vier Millionen Euro pro Saison steht im Raum.

Laut der Regionalzeitung könnte der Vertrag mit Hummel, die auch Liga-Konkurrent SC Freiburg ausstatten, schon in Kürze unterschrieben werden. Damit winkt den Kölnern ab der Saison 2022/23 ein wichtiger finanzieller Bonus.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa pool/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: