Problemzone Innenverteidigung beim 1. FC Köln: Die spielerische Komponente fehlt!

Köln - Viele lange Bälle, die nicht ankamen und ungenau gespielt wurden: Das neue Innenverteidiger-Duo des 1. FC Köln, Luca Kilian (22) und Timo Hübers (25), offenbarte im DFB-Pokal-Achtelfinalspiel gegen den Hamburger SV spielerische Mängel, die es in Zeiten eines Rafael Czichos (31) selten gab.

Stark in der Luft: Der physisch starke Luca Kilian (22, M.) ist ein Verteidiger der alten Schule.
Stark in der Luft: Der physisch starke Luca Kilian (22, M.) ist ein Verteidiger der alten Schule.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Der in die USA abgewanderte Czichos hatte zwar ziemliche Tempo-Defizite, verstand es aber immer wieder, die vorderen Reihen mit klugen und gut getimten Pässen zu bedienen.

Dieses spielerische Element fällt vorerst weg. Vor allen Dingen, weil auch mit Jorge Meré (24) der zweite spielstarke Innenverteidiger abgegeben wurde.

Deswegen muss zwingend ein weiterer Manndecker her. Dessen sind sich auch die Verantwortlichen am Geißbockheim bewusst. Das Telefon von Thomas Kessler (35), dem Leiter der Lizenzspielerabteilung, dürfte dieser Tage nicht mehr still stehen.

Schnappt der 1. FC Köln gleich doppelt bei Dynamo Dresden zu?
1. FC Köln Schnappt der 1. FC Köln gleich doppelt bei Dynamo Dresden zu?

Dennoch sei gesagt, dass Hübers und Kilian in ihrem Kerngeschäft, der Verteidigung, durchaus zu überzeugen wissen und auch mit ihrer Athletik und Schnelligkeit punkten.

Gegenpol zu Hübers/Kilian wäre dringend vonnöten

Timo Hübers (25, l.) ist enorm schnell, weist allerdings spielerische Mängel auf.
Timo Hübers (25, l.) ist enorm schnell, weist allerdings spielerische Mängel auf.  © Marius Becker/dpa

Allerdings wäre ein Gegenpol zu den zwei vom Spielertyp her ähnlichen Profis dringend vonnöten, zumal Hübers mit seiner Vergangenheit von zwei Kreuzbandrissen keine Halbserie wird durchspielen können.

Ein erfahrener Manndecker vom Typ Czichos wäre auch für die Rückserie wichtig, da weder der Blondschopf noch Kilian über einen großen Schatz an Bundesligaerfahrung verfügen.

Hübers absolvierte bis dato zwölf Partien in der deutschen Eliteliga, Kilian deren 37.

1. FC Köln: Hier macht Mark Uth mit seiner Franziska Urlaub!
1. FC Köln 1. FC Köln: Hier macht Mark Uth mit seiner Franziska Urlaub!

Insofern würde auch ein Leihgeschäft des 23-jährigen Julian Chabot nicht die Ideallösung darstellen, da er bislang noch keine Minute im deutschen Oberhaus spielte.

Dass die Geißböcke in Zeiten von Corona und finanziellen Engpässen allerdings Abstriche machen müssen, ist jedem bewusst.

Hauptsache, ein dritter Innenverteidiger erweitert wieder die Möglichkeiten von Trainer Steffen Baumgart (50). Im Idealfall einer, der das Spiel von hinten heraus sauber aufbauen kann.

Titelfoto: Bildmontage: Rolf Vennenbernd/dpa, Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: