Schiri-Fehler: DFB nimmt Gelbe Karte für Kölns Ismail Jakobs zurück

Köln/Frankfurt am Main – Erfolg für den 1. FC Köln! Die Geißböcke haben Einspruch gegen eine Gelbe Karte für Ismail Jakobs (21) eingelegt und Recht bekommen.

Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck (34) hatte Kölns Ismail Jakobs (21) im Spiel gegen Werder Bremen (1:1) zu Unrecht verwarnt. (Fotomontage)
Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck (34) hatte Kölns Ismail Jakobs (21) im Spiel gegen Werder Bremen (1:1) zu Unrecht verwarnt. (Fotomontage)  © Montage: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB, Rolf Vennenbernd/dpa

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hob die Verwarnung am Dienstag auf.

Jakobs hatte am vergangenen Sonntag beim 1:1 gegen Werder Bremen in der 21. Minute von Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck (34) aus Freiburg die Gelbe Karte gezeigt bekommen.

Die Regelwidrigkeit sei aber von Mitspieler Elvis Rexhbecaj (23) begangen worden, was der Referee auf Nachfrage auch dem DFB bestätigte.

1. FC Köln will seinen Aufwärtstrend in Frankfurt fortsetzen: "Dem Gegner keine Ruhe geben"
1. FC Köln 1. FC Köln will seinen Aufwärtstrend in Frankfurt fortsetzen: "Dem Gegner keine Ruhe geben"

Die Verwarnung war nicht die einzige umstrittene Szene beim Remis in Köln. Auch der Ausgleichstreffer von FC-Kapitän Jonas Hector (30) hatte wegen eines vermeintlichen Fouls zu Diskussionen nach dem Spiel geführt.

Am kommenden Samstag (15.30 Uhr) müssen die Kölner im Bundesliga-Abstiegskampf gegen Union Berlin ran.

Titelfoto: Montage: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB, Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: