1. FC Köln startet in Vorbereitung: Spieler müssen doppelten Corona-Test machen

Köln – Für den 1. FC Köln hat die Vorbereitung auf die kommende Saison begonnen. 

Die Spieler des 1. FC Köln starten wieder mit dem Training. (Archivfoto)
Die Spieler des 1. FC Köln starten wieder mit dem Training. (Archivfoto)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Während der Fußball-Bundesligist am Mittwochmorgen die Vertragsverlängerung von Trainer Markus Gisdol bis 2023 bekannt gab, unterzogen sich die ersten Profis einem Corona-Test.

Erst nach zwei negativen Testergebnisse dürfen sie an dem für Samstag eingeplanten ersten und nicht öffentlichen Teamtraining teilnehmen.

Es fehlten Vincent Koziello, Louis Schaub und Tomas Ostrak. Wie der FC am Mittwoch bestätigte, wurde das Trio freigestellt, um Verhandlungen mit anderen Clubs zu führen. Alle drei Profis waren zuletzt verliehen.

Bereits in der kommenden Woche stehen drei Testspiele an. Am Dienstag treffen die Kölner auf die Spielvereinigung Porz.

Es folgen Partien gegen Blau-Weiß Lohne und SV Deutz 05 (beide 15. August).

Zwei Tage vor dem Start in das Trainingslager vom 20. bis 29. August in Donaueschingen duelliert sich der FC mit dem VfL Bochum.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0