"Traum, den ich jedes Jahr verfolge": FC-Trainer Baumgart will unbedingt ins DFB-Pokalfinale!

Köln - Gut erholt von der 0:4-Schlappe gegen den FC Bayern München und wie gewohnt voller Tatendrang präsentierte sich Steffen Baumgart (50), Trainer des 1. FC Köln, vor dem Duell im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den Hamburger SV (Sky/Sport 1, 18.30 Uhr) am Dienstag. Der Übungsleiter hat in Bezug auf den Pokal ein ganz klares Ziel, sogar eher einen Traum.

FC-Trainer Steffen Baumgart (50) hat ein klares Ziel: Er will das DFB-Pokalfinale in Berlin erreichen.
FC-Trainer Steffen Baumgart (50) hat ein klares Ziel: Er will das DFB-Pokalfinale in Berlin erreichen.  © Marius Becker/dpa

"Der Pokal ist einfach immer ein Endspiel. Ich durfte drei-, viermal im Olympiastadion in Berlin dabei sein, es gibt kaum ein größeres Spiel. Deswegen ist das ein Traum von mir, den ich jedes Jahr verfolge", sagte der 50-Jährige im Rahmen der Pressekonferenz am Montag.

Dabei weiß der Ex-Profi, dass er auf einen spielerisch starken Gegner aus der Hansestadt trifft, der sich sicherlich nicht wie ein "klassischer" Zweitligist hinten reinstellen wird.

"Die Hamburger haben eine gute Geschwindigkeit nach vorne und sind in der Lage, jeden Gegner vor Schwierigkeiten zu stellen", betonte Baumgart, wenngleich er ganz klar sein Team in der Favoritenrolle sieht und diese auch annimmt.

Blut-Krawalle in Nizza: Anklage gegen fünf Fans des 1. FC Köln!
1. FC Köln Blut-Krawalle in Nizza: Anklage gegen fünf Fans des 1. FC Köln!

Für Baumgart steht fest: Die Hürde Hamburg muss erfolgreich genommen werden, auch wenn das Personal gerade auf der Innenverteidiger-Position durch den Abgang des Spaniers Jorge Meré (24) arg ausgedünnt daherkommt.

Doch Ersatz wird bis morgen nicht aufzutreiben sein. Aufkommende Gerüchte über eine Verpflichtung des bei Sampdoria Genua agierenden Abwehrhünen Julian Chabot (24) bestätigte der Coach, sagte aber auch, dass sich der Verein noch mit weiteren "zwei, drei Akteuren" beschäftigt.

Steffen Baumgart kündigt Änderungen in der Startelf an

Dejan Ljubicic (24) wird gegen den HSV definitiv von Anfang an beginnen.
Dejan Ljubicic (24) wird gegen den HSV definitiv von Anfang an beginnen.  © Marius Becker/dpa

Eines steht damit nur schon definitiv fest: Personalwechsel auf der Position im Abwehrzentrum wird es bei den Geißböcken gegen den HSV nicht geben.

Bei anderen Mannschaftsteilen wird es dafür definitiv Änderungen geben. Dejan Ljubicic (24) wird laut Baumgart sicher beginnen, während Louis Schaub (27) rausrotiert.

Auch andere Akteure könnten am Dienstag ihre Chance erhalten, während einige Profis nach der kurzen Winterpause vielleicht eine Verschnaufpause erhalten.

Baumgart über Pyro-Wahnsinn in Fußball-Stadien: "Mit Verboten erreichst du nichts!"
1. FC Köln Baumgart über Pyro-Wahnsinn in Fußball-Stadien: "Mit Verboten erreichst du nichts!"

Egal, wer am Dienstagabend im RheinEnergie-Stadion aufläuft, hergeschenkt wird die Partie nicht. Dafür ist der Traum von Berlin zu groß. Bei den Spielern sicherlich, bei Baumgart definitiv!

Titelfoto: Bildmontage: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: