Coronavirus: 1. FC Köln stoppt Vorverkauf für weitere Spiele

Köln - Der 1. FC Köln hat wegen der noch ungeklärten Situation um die Durchführung von Großveranstaltungen den Kartenvorverkauf für die kommenden Heimspiele in der Fußball-Bundesliga zunächst gestoppt.

Der 1. FC Köln befindet sich auf Erfolgskurs.
Der 1. FC Köln befindet sich auf Erfolgskurs.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Dies teilte der Club am Dienstag mit. Damit wurde auch der für Dienstag vorgesehene Start des Vorverkaufs für Vereinsmitglieder für das FC-Heimspiel gegen RB Leipzig auf unbestimmte Zeit verschoben. 

Das Match ist für das Wochenende 11. bis 13. April terminiert.

Bundesligist Fortuna Düsseldorf und Zweitligist VfL Bochum hatten bereits am Montag mitgeteilt, dass der Ticketverkauf für die nächsten Partien vorerst ausgesetzt wird. 

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte zuvor wegen der Ausbreitung des Coronavirus empfohlen, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern offensiver abzusagen.

Am Dienstag wurde bekanntgegeben, dass das Nachholspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln ohne Zuschauer stattfinden soll. Für Fans mit Tickets gelten diese Regeln (TAG24 informiert).

So soll die Ausbreitung des Corona-Virus gebremst werden, da Mönchengladbach nah am Schwerpunkt-Gebiet Kreis Heinsberg liegt.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0