Berlin-Derby steht fest: Union empfängt Hertha am späten Ostersonntag

Berlin - Das zweite Berliner Stadtderby in dieser Saison in der Fußball-Bundesliga zwischen Hertha BSC und den 1. FC Union Berlin wird am Ostersonntag steigen.

Unions Christopher Trimmel (l.) im Zweikamp mit Herthas Dodi Lukebakio. Hertha konnte die letzten beiden Derbys für sich entscheiden, hatte in der Alten Försterei zuletzt das Nachsehen.
Unions Christopher Trimmel (l.) im Zweikamp mit Herthas Dodi Lukebakio. Hertha konnte die letzten beiden Derbys für sich entscheiden, hatte in der Alten Försterei zuletzt das Nachsehen.  © Andreas Gora/dpa

Die Deutsche Fußball Liga teilte am Donnerstag die genauen Spieltermine bis Mitte April mit. Demnach wird die brisante Partie am 4. April um 18 Uhr im Stadion An der Alten Försterei angepfiffen.

Das Hinspiel hatte Hertha im Olympiastadion am 4. Dezember des Vorjahres mit 3:1 gewonnen. Viel genützt hat es der Alten Dame aber nicht.

Aktuell belegen die Herthaner den 15. Platz in der Tabelle mit 17 Punkten. Union ist in seiner zweiten Bundesliga-Spielzeit vor dem 21. Spieltag Neunter mit 29 Zählern.

Das letzte Aufeinandertreffen in Köpenick ist für Hertha-Fans noch in besonders schmerzhafter Erinnerung. Nach einem schwachen Auftritt verloren die Blau-Weißen durch einen späten Elfmeter mit 0:1.

Über das Spiel sprach am Ende aber fast niemand mehr. Das Derby wurde von Ausschreitungen überschattet.

Das müssen die Verantwortlichen diesmal nicht befürchten. Aufgrund der Corona-Krise sind keine Zuschauer zugelassen. Daran wird sich auch bis Ostern vermutlich nichts ändern.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0