Union Berlin gegen Leipzig: Nehmen die Eisernen die Champions League ins Visier?

Berlin - Union Berlin nimmt am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga den letzten Platz in der Champions League ins Visier.

Bei einem Erfolg über RB Leipzig am Freitagabend würde das Team von Union-Trainer Urs Fischer (55) zumindest vorübergehend den vierten Rang einnehmen.
Bei einem Erfolg über RB Leipzig am Freitagabend würde das Team von Union-Trainer Urs Fischer (55) zumindest vorübergehend den vierten Rang einnehmen.  © Arne Dedert/dpa

Bei einem Erfolg über die Corona-geplagte Mannschaft von RB Leipzig im Stadion An der Alten Försterei am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) würde das Team von Union-Trainer Urs Fischer (55) zumindest vorübergehend den vierten Rang einnehmen. Bei den Berlinern hat sich für die Partie Stürmer Kevin Behrens (30) nach seiner Corona-Erkrankung zurückgemeldet.

Dagegen müssen die Leipziger weiterhin auf Cheftrainer Jesse Marsch (48) verzichten, der wie Willi Orban (29)und Hugo Novoa (18) in Quarantäne bleiben muss.

Der am Sonntag positiv getestete Co-Trainer Achim Beierlorzer (54) könnte vorbehaltlich der vorausgesetzten Negativtests den Cheftrainer ersetzen.

Stürmer Youssuf Poulsen (27) hat seine Corona-Infektion zwar überstanden, fällt aber wegen eines Muskelfaserrisses aus.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: