Karius bei Union im Tor: Nutzt er seine Chance?

Berlin - Monatelang musste Loris Karius (27) auf seine Chance beim 1. FC Union Berlin warten, jetzt kommt sie doch schneller als erwartet. Die Liverpool-Leihgabe steht gegen den FC Schalke 04 (18.30 Uhr/Sky) im Tor!

Loris Karius (27) wird gegen den FC Schalke 04 die nächste Bewährungsprobe erhalten.
Loris Karius (27) wird gegen den FC Schalke 04 die nächste Bewährungsprobe erhalten.  © Andreas Gora/dpa

Stammkeeper Andreas Luthe (33) wird den Abstiegsgipfel aus persönlichen Gründen verpassen. Zwar wollte sich Urs Fischer (54) noch nicht festlegen, es dürfte aber wohl mit dem Teufel zugehen, sollte Jakob Busk (27) den Vorzug erhalten. Der Däne ist schon seit 2016 ein Eiserner, hat in der Bundesliga aber noch nie gespielt.

"Am Sonnabend werden wir sehen, ob er die Chance bekommt, aber die Möglichkeit ist zumindest groß", verriet Fischer in Bezug auf Karius. "Er ist voll im Training, er macht das gut. Man hat es ja gehört nach seinem Kurzeinsatz, dass er darauf brennt."

Für den 27-Jährigen ist es die Chance, sich endlich zu beweisen. Seit seiner Rückkehr in die Bundesliga steht bislang nur eine Einwechslung und ein Pokalspiel in seiner Vita. Beim letzten Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:1) musste Luthe mit einer Gehirnerschütterung raus. Der Ex-Mainzer kam rein und hielt den Punkt fest.

Eine Torwartdiskussion ließ der Schweizer aber schon Minuten nach Schlusspfiff nicht zu. "Ich wüsste nicht, wieso eine Debatte ausbrechen sollte", sagte Unions Cheftrainer deutlich: "Andi hat es bis hierhin sehr gut gemacht."

Loris Karius ist beim 1. FC Union Berlin hinter Andreas Luthe nur die Nummer zwei

Union-Torwart Loris Karius kratzt den Ball nach seiner Einwechslung gegen Borussa Mönchengladbach aus dem Winkel.
Union-Torwart Loris Karius kratzt den Ball nach seiner Einwechslung gegen Borussa Mönchengladbach aus dem Winkel.  © Andreas Gora/dpa Pool/dpa

Karius bleibt damit weiterhin nur die Rolle des Ersatzkeepers, auch wenn seine Ansprüche andere sind. "Ich sehe mich ganz klar im Tor", hatte er bereits nach dem Remis gegen Gladbach verkündet. Der Freund von Sophia Thomalla (31) brachte zwar den Glamour-Faktor nach Köpenick, konnte sich sportlich aber noch nicht wirklich auszeichnen.

Sein Pech: Als Union den selbstbewussten Keeper verpflichtete, lief die Saison bereits. Luthe stand da schon im Kasten und nutzte seine Chance. Fischer hat bis heute keinen Grund, auf der Torwartposition zu wechseln.

Mit einer guten Leistung gegen die akut abstiegsgefährdeten Schalker kann der Edel-Reservist zumindest den Druck auf die bisherige Nummer eins erhöhen. Leicht wird es gegen den Tabellenletzten aber wohl nicht.

"Es bedarf einer sehr guten Leistung von uns, dass wir etwas mitnehmen können", so Fischer. "Wir tun gut daran, in erster Linie auf uns zu schauen und weniger auf den Gegner. Das ist dann auch die Voraussetzung, um zu punkten."

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0