"Ein Riesenerlebnis": Wird Max Kruses Olympia-Traum wahr?

Berlin - An das EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien im Oktober 2015 dürften sich nur die wenigsten Fußball-Fans erinnern. Die deutsche Nationalmannschaft siegte durch ein spätes Tor von Max Kruse (32) mit 2:1. Es war das letzte Länderspiel des genialen Linksfußes.

Max Kruse (32) absolvierte insgesamt 14 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft.
Max Kruse (32) absolvierte insgesamt 14 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft.  © Maja Hitij/Getty Images Europe/Pool/dpa

An ein Comeback unter Joachim Löw (60) glaubt vermutlich nicht einmal mehr Kruse, dennoch steigen die Chancen, noch einmal das Trikot der DFB-Elf zu tragen. Der Topscorer des 1. FC Union Berlin steht neben Weltmeister Mats Hummels (32) offenbar auf der entsprechenden Olympia-Liste der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA).

U21-Trainer Stefan Kuntz (58) darf neben Akteuren, die nach dem 1. Januar 1997 geboren sind, maximal drei ältere mit nach Japan nehmen.

"Fußballerisch hätte ich richtig Bock nach Tokio zu reisen und die Olympischen Spiele mitzunehmen. Ich glaube, das ist einfach ein Riesenerlebnis", schwärmte der exzentrische Angreifer auf der Social-Media-App "Clubhouse".

Krönt der 32-Jährige seine ohnehin schon starke Saison mit Olympia 2021? Trotz seines fortgeschrittenen Alters wäre der Angreifer definitiv eine sportliche Bereicherung.

Mit sechs Toren und fünf Vorlagen hat Kruse großen Anteil an Unions Höhenflug.

1. FC Union Berlin: Max Kruse steht offenbar Olympia-Liste der NADA

Derzeit muss der ehemalige Bremer verletzungsbedingt zwar noch passen, macht aber Fortschritte.

Das Comeback rückt langsam näher. "Das wäre toll. Mit der Nationalmannschaft unterwegs zu sein, ist immer eine Auszeichnung. In erster Linie für den Spieler, aber auch für den Verein, weil du dann doch einiges richtig gemacht hast", würde sich auch sein Trainer Urs Fischer (54) freuen.

Ein Union-Profi kennt die Olympischen Spiele bereits bestens. Grischa Prömel (26) holte 2014 in Rio die Silbermedaille.

Titelfoto: Maja Hitij/Getty Images Europe/Pool/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0