Union Berlin muss bei Europa-League-Premiere wohl auf neuen Knipser verzichten

Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat das Abschlusstraining vor dem Auftakt in der Europa League im Stadion An der Alten Försterei ohne Stürmer Jordan (26) bestritten.

Jordan (26) muss seine Europa-League-Premiere für Union Berlin verletzungsbedingt wahrscheinlich noch um eine Woche aufschieben.
Jordan (26) muss seine Europa-League-Premiere für Union Berlin verletzungsbedingt wahrscheinlich noch um eine Woche aufschieben.  © Andreas Gora/dpa

Der Neuzugang hatte am Wochenende schon das Spiel gegen den FC Bayern München wegen muskulärer Probleme verpasst und fehlt nun wohl auch am Donnerstag (18.45 Uhr/RTL+) gegen Royale Union Saint-Gilloise aus Belgien.

Für den US-Amerikaner könnte erneut Kevin Behrens (31) von Beginn an stürmen. Er hatte auch beim 1:1-Unentschieden gegen den Rekordmeister Jordans Position in der Anfangsformation übernommen. Alternativ darf auch Edeljoker Sven Michel (32) auf sein Startelf-Debüt in dieser Saison hoffen.

Innenverteidiger Diogo Leite (23) trainierte nach seiner Brustkorbprellung individuell, dürfte für das Spiel aber auch noch keine Option für Trainer Urs Fischer (56) sein.

Unions traumhaftes Fußballjahr von Katar gestoppt: XXL-Winterpause Fluch oder Segen?
1. FC Union Berlin Unions traumhaftes Fußballjahr von Katar gestoppt: XXL-Winterpause Fluch oder Segen?

Paul Jaeckel (24), der gegen die Bayern eine solide Partie ablieferte, wird den Portugiesen mit großer Wahrscheinlichkeit ein weiteres Mal ersetzen.

Immerhin war Mittelfeldspieler Janik Haberer (28) wieder mit im Training, der das Spiel gegen die Münchener verpasst hatte, um bei seiner kurz vor der Geburt ihres Kindes stehenden Partnerin zu sein.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: