1. FC Union Berlin: Neven Subotic verlässt die Eisernen

Berlin - Paukenschlag beim Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin! Der Hauptstadtklub setzt nicht mehr auf Ex-BVB-Profi Neven Subotic (31) und reist ohne den erfahrenen Innenverteidiger ins anstehende Trainingslager nach Bad Wörishofen.

Neven Subotic (31) spielt seit einem Jahr für den 1. FC Union Berlin.
Neven Subotic (31) spielt seit einem Jahr für den 1. FC Union Berlin.  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Eisernen am Freitag mitteilten, kann der 31-Jährige Gespräche mit anderen Vereinen über einen Wechsel führen und soll sich zunächst mit Einzeltraining auf die neue Saison vorbereiten. 

Eigentlich besitzt der frühere Profi von Borussia Dortmund in Berlin noch einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Laut ausländischen Medienberichten soll Fenerbahce Istanbul aus der Türkei Interesse an dem Serben haben.

"Neven hat uns mit seiner Erfahrung auf dem Weg zum Klassenerhalt enorm geholfen und unsere Erwartungen erfüllt. Er sucht nun nach einem neuen Ziel und dabei unterstützen wir ihn entsprechend unserer Vereinbarung", sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball bei den Hauptstädtern, in einer Vereinsmitteilung.

Subotic war im Sommer 2019 ablösefrei von AS Saint Étienne nach Berlin gekommen. Unter Trainer Urs Fischer kam der Routinier zu 23 Bundesliga-Einsätzen und gehörte lange zu den Stützen in der Abwehr.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0