Union Berlin will Borussia Dortmund im Kampf um Europa ärgern

Berlin - Der 1. FC Union Berlin will ein Wörtchen ums internationale Geschäft mitreden, doch auch Gegner Borussia Dortmund hat wieder Hoffnung auf das Erreichen der Champions-League-Plätze geschöpft.

Durch den Siegtreffer von Marvin Friedrich (25, l.) triumphierte Union Berlin im Hinspiel mit 2:1 über Borussia Dortmund.
Durch den Siegtreffer von Marvin Friedrich (25, l.) triumphierte Union Berlin im Hinspiel mit 2:1 über Borussia Dortmund.  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

"Der BVB wird alles versuchen, um die Champions League zu erreichen", mutmaßte Union Coach Urs Fischer (55) bei der Pressekonferenz am Montag.

Am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) muss das Überraschungsteam aus Berlin am 30. Bundesliga-Spieltag im Signal Iduna Park antreten. Glaubt man der Statistik, bräuchten sie den Reiseweg gar nicht auf sich zu nehmen, denn in den bisherigen Duellen siegte jeweils das Heimteam.

So auch im Hinspiel, als die Eisernen den Favoriten aus dem Ruhrpott im heimischen Stadion An der Alten Försterei überraschend mit 2:1 bezwangen.

An das letzte Heimspiel der Schwarz-Gelben haben die Köpenicker hingegen weniger gute Erinnerungen: In der vergangenen Saison kassierten sie eine krachende 0:5-Klatsche in Dortmund - bis heute die höchste Bundesliga-Niederlage der Unioner.

Daher war sich Fischer vor der Partie auch sicher, dass es eine "sehr schwere Aufgabe" wird und sein Team einen perfekten Tag braucht, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Kann der 1. FC Union Berlin seinen ersten Bundesliga-Sieg bei Borussia Dortmund landen?

Im Februar 2020 konnten sich die Dortmunder über einen 5:0-Heimsieg gegen Union Berlin freuen - damals noch vor Zuschauern.
Im Februar 2020 konnten sich die Dortmunder über einen 5:0-Heimsieg gegen Union Berlin freuen - damals noch vor Zuschauern.  © Guido Kirchner/dpa

Es ist nicht davon auszugehen, dass der 1. FC Union wieder so drastisch unter die Räder kommen könnte, doch die Mannschaft ist gewarnt, gegen den BVB nicht zu passiv zu agieren.

"Wir wollen versuchen, unser Spiel auf den Platz zu bekommen", kündigte der Schweizer Trainer an. Dabei soll seine Truppe auf jeden Fall die "Basics umsetzen und eklig sein".

Für den FCU spricht in dieser Saison auch eine neugewonnene Konstanz. Immerhin haben sie erst sechs Niederlagen auf ihrem Konto und damit vier weniger als die Borussen.

Daher warnt auch BVB-Coach Edin Terzic (38) vor den Gästen: "Union Berlin sollte man nicht nur auf Standards reduzieren. Ihre hochspielenden Außenverteidiger erzeugen viel Gefahr. Deren Aktivitäten einzudämmen wird ein Schlüssel fürs Spiel."

Im Kampf um Europa muss sich Union Berlin in den kommenden Wochen starken Gegnern stellen - es beginnt am Mittwochabend in Dortmund.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0