Union Berlin: Mit Sieg in Freiburg zum Bayern-Jäger Nummer eins

Berlin - Einzug in die Europa League, wochenlang Tabellenführer in der Bundesliga und Überwintern in drei Wettbewerben: Das Jahr des 1. FC Union Berlin ist jetzt schon das erfolgreichste der Vereinsgeschichte!

Die Kicker von Union Berlin wollen am Sonntag in Freiburg zum Abschluss des Bundesliga-Jahres noch einmal jubeln.
Die Kicker von Union Berlin wollen am Sonntag in Freiburg zum Abschluss des Bundesliga-Jahres noch einmal jubeln.  © Matthias Koch/dpa

Das letzte Pflichtspiel des Jahres führt die Köpenicker am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) zum SC Freiburg. Rund 2100 Union-Fans werden die weite Reise in den Breisgau antreten - und hoffen auf einen weiteren Höhepunkt.

Es ist das Spitzenspiel des 15. Spieltages. Beide Mannschaften sind punktgleich (27 Zähler). Der Sieger der Partie würde auf Rang zwei hinter Herbstmeister FC Bayern München überwintern.

Union-Coach Urs Fischer (56) muss in dem Verfolgerduell auf drei Akteure verzichten. Torwart Frederik Rönnow (30, Oberschenkelverletzung) und Mittelfeldmann Andras Schäfer (23, Fuß-Operation) fallen weiterhin aus.

Union-Berlin-Blog: Das ultimative Derby
1. FC Union Berlin Union-Berlin-Blog: Das ultimative Derby

Zudem ist Mittelfeldmotor Rani Khedira (28) gesperrt, nachdem er beim 2:2-Heim-Remis gegen den FC Augsburg die fünfte Gelbe Karte gesehen hatte.

Damit verpasst der 28-Jährige in Freiburg das erste Bundesligaspiel in dieser Saison.

Titelfoto: Matthias Koch/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: