Als Gikiewicz-Nachfolger: Holt Union jetzt Esser?

Berlin - Nach dem Abgang von Rafal Gikiewicz braucht der 1. FC Union Berlin eine neue Nummer eins. Der Vertrag des Fan-Lieblings wurde bekanntlich nicht verlängert. Stattdessen wird der Pole nun beim FC Augsburg zwischen den Pfosten stehen.

Der 1. FC Union Berlin ist offenbar an Michael Esser interessiert.
Der 1. FC Union Berlin ist offenbar an Michael Esser interessiert.  © Peter Steffen/dpa

Die Eisernen hingegen könnten auf der Suche nach einer neuen Nummer eins in Hoffenheim fündig geworden sein. Wie der "Express" berichtet, sollen die Köpenicker an Michael Esser interessiert sein.

2017 wechselte Esser von Darmstadt zu Hannover 96. Mit der Rückkehr von Ron-Robert Zieler verlor der Keeper seinen Stammplatz und versuchte im Januar sein Glück bei der TSG Hoffenheim, kam dort allerdings nicht zum Einsatz. 

Da sein Vertrag am 30. Juni ausgelaufen ist, ist er nun ablösefrei zu haben.

Der 32-Jährige bringt die Erfahrung von insgesamt 63 Bundesligaspielen mit und könnte mit Gladbach-Leihgabe Moritz Nicolas um einen Platz im Tor der Eisernen kämpfen.

Allerdings hat Union Konkurrenz aus der Bundesliga. Auch der 1. FC Köln ist laut "Express" an Esser interessiert. 

Bei den Domstädtern wäre er aber hinter Horn nur die Nummer zwei.

Titelfoto: Peter Steffen/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0