Dominique Heintz wechselt vom SC Freiburg zu Union Berlin

Berlin/Freiburg - Der 1. FC Union Berlin hat den ersten Neuzugang für die Rückrunde unter Vertrag genommen. Dominique Heintz (28) vom Liga-Rivalen SC Freiburg wird die Berliner Abwehr ab dem neuen Jahr verstärken, wie der Bundesliga-Klub am Mittwoch mitteilte.

Dominique Heintz (28) wechselt in der Winterpause innerhalb der Bundesliga: Den Abwehrspieler zieht es vom SC Freiburg zum 1. FC Union Berlin.
Dominique Heintz (28) wechselt in der Winterpause innerhalb der Bundesliga: Den Abwehrspieler zieht es vom SC Freiburg zum 1. FC Union Berlin.  © Tom Weller/dpa

Über Ablösemodalitäten und Vertragsinhalte machten beide Vereine keine Angaben.

Der 28-jährige Heintz hat in dreieinhalb Jahren 90 Bundesligaspiele für Freiburg absolviert. Zuvor gab der ehemalige U19-, U20- und U21-Nationalspieler begann 2012 sein Bundesligadebüt beim 1. FC Kaiserslautern, ehe er 2015 zum 1. FC Köln wechselte.

In seinen bisherigen 181 Bundesligapartien hat Heintz vier Tore erzielt.

Zwei Testspielgegner gefunden! Union stellt erste Weichen für die Saisonvorbereitung!
1. FC Union Berlin Zwei Testspielgegner gefunden! Union stellt erste Weichen für die Saisonvorbereitung!

"Dominique ist ein ausgesprochen erfahrener Spieler, der seine Qualität bereits in der Bundesliga gezeigt hat. Mit seinen Fähigkeiten wird er uns mehr Variationsmöglichkeiten bringen", sagte Oliver Ruhnert (50), Geschäftsführer Profifußball von Union, über den Transfer.

Neben dem Transfer haben die Köpenicker auch das erste Testspiel des Jahres 2022 angekündigt.

Vor dem spielfreien Wochenende am 29./30. Januar 2022 empfängt das Team von Trainer Urs Fischer (55) am 26. Januar den Zweitliga-Verein FC Erzgebirge Aue.

Das Duell der beiden Ost-Klubs soll um 16 Uhr angestoßen werden.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: