Pokal-Derby ohne Taiwo Awoniyi: Union muss auf besten Knipser verzichten

Berlin - "Taiwo Awoniyi, Fußballgott!" hallt es für gewöhnlich von den Rängen durch die Alte Försterei, wenn der 24-Jährige mal wieder für den 1. FC Union Berlin geknipst hat. Darauf muss wohl erstmal verzichtet werden.

Taiwo Awoniyi (24, 2.v.r.) hat keine Zeit für die Bundesliga und das Derby im DFB-Pokal. Er reist zum Afrika-Cup.
Taiwo Awoniyi (24, 2.v.r.) hat keine Zeit für die Bundesliga und das Derby im DFB-Pokal. Er reist zum Afrika-Cup.  © Silas Stein/dpa

Mehr als 20.000 Eiserne brüllen ihren Klub lautstark nach vorn und bejubeln einen Treffer des nigerianischen Sturmtanks. Davon kann man wegen des Coronavirus zurzeit sowieso nur träumen.

Aber daran liegt es nicht, dass Awoniyi für einige Zeit nicht mehr im Trikot des FCU feiern wird. Der fünftbeste Torjäger der aktuellen Bundesliga-Saison wird vorübergehend fehlen, weil er mit seiner Nationalmannschaft zum Afrika-Cup reist.

Die Kontinentalmeisterschaft in Kamerun startet am 9. Januar mit der Gruppenphase. Für Unions bulligen Stürmer und Nigeria stehen bis zum 19. Januar erstmal drei Gruppenbegegnungen gegen Ägypten, Sudan und Guinea-Bissau an.

Zwei Testspielgegner gefunden! Union stellt erste Weichen für die Saisonvorbereitung!
1. FC Union Berlin Zwei Testspielgegner gefunden! Union stellt erste Weichen für die Saisonvorbereitung!

Damit muss Union-Coach Urs Fischer (55) in der Liga mindestens zwei Partien auf ihn verzichten und gegen Bayer 04 Leverkusen und die TSG 1899 Hoffenheim ohne ihn klarkommen.

Was allerdings für die meisten Fans noch schlimmer sein dürfte: Der Goalgetter ist auch keine Option für das so bedeutsame Derby im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Hertha BSC (19. Januar/20.45 Uhr/ARD).

Sollten die "Super Eagles" beim Afrika-Cup erfolgreich auftreten, dann müssen die Köpenicker sogar noch länger darauf warten, den Nigerianer wieder in Berlin zu begrüßen. Das Finale findet am 6. Februar statt...

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: