Schnäppchen für Union? Fürths Jaeckel auf dem Sprung nach Berlin!

Berlin - Am Tag nach dem 1:1 gegen Hertha BSC verriet Manager Oliver Ruhnert (49), dass der 1. FC Union Berlin bereits neue Spieler für die nächste Spielzeit verpflichtet hat. Um welche es sich handelt, wollte der 49-Jährige allerdings nicht verraten. Muss er auch nicht!

Paul Jaeckel (22) bestritt insgesamt 63 Pflichtspiele für die SpVgg Greuther Fürth. Zieht es ihn nun nach Köpenick zum 1. FC Union Berlin
Paul Jaeckel (22) bestritt insgesamt 63 Pflichtspiele für die SpVgg Greuther Fürth. Zieht es ihn nun nach Köpenick zum 1. FC Union Berlin  © Uwe Anspach/dpa

Wie der "Kicker" berichtet scheinen die Köpenicker in der 2. Liga fündig geworden sein. Demnach steht Verteidiger Paul Jaeckel (22) von der SpVgg Greuther Fürth vor einem Wechsel zu den Eisernen.

Der 22-Jährige wäre ein echtes Schnäppchen. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus. Fürth, die als derzeitiger Tabellendritter selbst noch berechtigte Chancen auf einen Aufstieg die Bundesliga haben, würde einen Leistungsträger verlieren.

Das Abwehr-Talent kommt bislang nur auf 16 Einsätze (ein Tor), gehörte aber lange Zeit zum Stammpersonal, ehe ihn eine Oberschenkelverletzung ausbremste. Das 1:0 beim FC Heidenheim am vergangenen Wochenende war die erste Partie über 90 Minuten seit Januar.

In Berlin könnte Jaeckel U21-Nationalspieler Nico Schlotterbeck (21) ersetzen. Der Innenverteidiger ist nur bis Saisonende vom SC Freiburg ausgeliehen. Zudem wird Marvin Friedrich (25) mit Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht.

Eines ist jetzt schon klar: Union wird am Saisonende auch Spieler abgeben werden. Auch das ließ Ruhnert bereits durchblicken. Namen nannte er allerdings erneut nicht.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0