Union-Spiel unterbrochen! Berliner Fans sorgen in Europa League für Chaos

Malmö (Schweden) – Das Europa-League-Spiel des 1. FC Union Berlin bei Malmö FF musste nach Vorfällen im Block der Gäste-Fans unterbrochen werden.

Einige Fans des 1. FC Union Berlin haben für Ärger gesorgt.
Einige Fans des 1. FC Union Berlin haben für Ärger gesorgt.  © Imago/Matthias Koch

Nach rund 55 Minuten waren der Lautstärke zufolge Feuerwerkskörper aus dem Block der mitgereisten Union-Fans gezündet worden.

Trainer Urs Fischer (56) verfolgte das Geschehen mit sichtlichem Unverständnis. Schiedsrichter Halil Umut Meler (36) aus der Türkei schickte beide Teams in die Kabine. Zu dem Zeitpunkt stand es 0:0.

Die Gäste spielten nach einer Roten Karte in der 45. Minute gegen Andras Schäfer (23) in Unterzahl.

Union Berlin gegen VfL Wolfsburg: Teams der Stunde treffen sich zu DFB-Pokal-Fight
1. FC Union Berlin Union Berlin gegen VfL Wolfsburg: Teams der Stunde treffen sich zu DFB-Pokal-Fight

Nach einer langen Unterbrechung konnte es schließlich im Eleda Stadion doch weitergehen.

Vor dem Block der Gäste-Fans, in deren Reihen einige Sturmmasken trugen, postierten sich zuvor Sicherheitskräfte. Seitlich zu den Anhängern des Heimteams reihte sich Polizei auf. Etwas mehr als 1000 Union-Fans sollen vor Ort sein.

Titelfoto: IMAGO / Matthias Koch

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: