Toni Kroos von der Polizei gesucht? So reagiert der Real-Star auf seinen Doppelgänger!

Berlin - Diese Ähnlichkeit mit einem vermeintlichen Fußball-Randalierer verblüffte offenbar auch Toni Kroos selbst. 

Toni Kroos (30) beweist auf Twitter Humor.
Toni Kroos (30) beweist auf Twitter Humor.  © dpa/Federico Gambarini

Mit einer ordentlichen Portion Humor reagierte der Nationalspieler auf einen Fahndungsaufruf der Polizei nach einem Mann, der sich beim Berliner Derby im November gewaltsam Zutritt zum Stadion an der Alten Försterei verschafft haben soll (weitere Informationen >> hier). 

Zahlreiche Fans hatten optische Vergleiche zwischen dem 30-Jährigen und dem gesuchten Randalierer gezogen. "

Auf den ersten Blick hätt ich gesagt den kenn ich doch: @ToniKroos" oder "Tja Toni....dumm gelaufen 😂", hieß es unter anderem auf Twitter.

Und der Fußballer reagierte mit Humor. "Da sind mir die Sicherungen durchgebrannt", twitterte Kroos am späten Donnerstagabend und verlinkte einen "Bild"-Bericht mit dem Foto des angeblichen Union-Fans, der ihm sehr ähnlich sieht.

Grund, in Berlin ein Spiel zu schauen, vermutlich dann aber auf der VIP-Tribüne, hätte Kroos. Sein Bruder Felix spielt bei den Eisernen. Den verbalen Schabernack konnte sich Toni Kroos auch problemlos leisten. 

Dieser Mann wird von der Berliner Polizei gesucht.
Dieser Mann wird von der Berliner Polizei gesucht.  © Polizei Berlin

Er hat ein wasserdichtes Alibi. Am Abend des 2. November spielte er mit Real Madrid im Santiago Bernabeu gegen Betis Sevilla.

Titelfoto: Polizei Berlin, dpa/Federico Gambarini

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0