100 Jahre Alte Försterei: Der 1. FC Union Berlin feiert sein Kult-Stadion

Berlin - Der 1. FC Union Berlin feiert das altehrwürdige Stadion An der Alten Försterei. Die Kult-Spielstätte wird sage und schreibe 100 Jahre alt!

Das altehrwürdige Stadion An der Alten Försterei feiert 100-jähriges Jubiläum. (Archivfoto)
Das altehrwürdige Stadion An der Alten Försterei feiert 100-jähriges Jubiläum. (Archivfoto)  © dpa/zb/Soeren Stache

Bei den Eisernen geht es hoch her! Erst am Donnerstag vermeldeten die Köpenicker die Verpflichtung von Stürmer-Star Max Kruse und am Freitag steht der 100. Geburtstag ihrer Alten Försterei an.

Am 7. August 1920 fand ein Freundschaftsspiel zwischen der SC Union Oberschöneweide und dem damaligen deutschen Meister 1. FC Nürnberg statt. Das neu erbaute Stadion trug damals noch den Namen Sportpark Sowada.

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie können die Feierlichkeiten leider nicht im gewünschten Rahmen bei einem Stadionfest mit Tausenden Fans begangen werden. Daher hat sich der Verein etwas Besonderes einfallen lassen.

In einem Video-Clip wird die Kultstätte ausgiebig mit unzähligen atmosphärischen Impressionen gewürdigt, die nicht nur den Anhängern der Köpenickern Gänsehaut bereiten dürften.

Eine weitere Würdigung erfährt die Alte Försterei auf den am Freitag vorgestellten neuen Heimtrikots, bei denen der Schriftzug "100 Jahre Stadion An der Alten Försterei" im Nackenbereich verewigt ist.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa, 123RF/Chobsak Dararuang (Bildmontage)

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0